Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Ben Gross
Christian Görke

Christian Görke, Mitglied des Landtages

Verkehrswende bleibt Herausforderung für Brandenburg

In letzter Minute hat sich die Regierungskoalition von SPD, CDU und Grünen am Montagabend mit der Volksinitiative „Verkehrswende Brandenburg jetzt!“ auf einen Kompromiss geeinigt. Dieser wurde am Donnerstag im Landtag beschlossen – auch die Linksfraktion stimmte dem zu. Es ist zu konstatieren, dass die sozial-ökologische Verkehrswende in Brandenburg eine immense Herausforderung bleibt. Die Landesregierung muss jetzt liefern und einen ernsthaften Dialog auf Augenhöhe mit der Volksinitiative gewährleisten.

Der nun angestoßene Partizipationsprozess darf nicht nur ein Blättchen im Lorbeerkranz der rot-schwarz-grünen Erfolgserzählung bleiben. Am Ende muss tatsächlich ein ambitioniertes Mobilitätsgesetz mit klaren Maßnahmen, Budgets und Zeitplänen stehen, um das Ziel zu erreichen: Den Verkehrsanteil von Bahn und Bus, Fahrrad- und Fußverkehr bis 2030 von 43 auf mindestens 60 Prozent zu steigern.

Wir werden das Anliegen der Initiative weiterhin konstruktiv begleiten und im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen.

Zum Mitschnitt der Rede.


Parteimitglied werden kann man hier.

Aktuelle Termine

Ben Gross
Christian Görke

Christian Görke, Mitglied des Landtages

Verkehrswende bleibt Herausforderung für Brandenburg

In letzter Minute hat sich die Regierungskoalition von SPD, CDU und Grünen am Montagabend mit der Volksinitiative „Verkehrswende Brandenburg jetzt!“ auf einen Kompromiss geeinigt. Dieser wurde am Donnerstag im Landtag beschlossen – auch die Linksfraktion stimmte dem zu. Es ist zu konstatieren, dass die sozial-ökologische Verkehrswende in Brandenburg eine immense Herausforderung bleibt. Die Landesregierung muss jetzt liefern und einen ernsthaften Dialog auf Augenhöhe mit der Volksinitiative gewährleisten.

Der nun angestoßene Partizipationsprozess darf nicht nur ein Blättchen im Lorbeerkranz der rot-schwarz-grünen Erfolgserzählung bleiben. Am Ende muss tatsächlich ein ambitioniertes Mobilitätsgesetz mit klaren Maßnahmen, Budgets und Zeitplänen stehen, um das Ziel zu erreichen: Den Verkehrsanteil von Bahn und Bus, Fahrrad- und Fußverkehr bis 2030 von 43 auf mindestens 60 Prozent zu steigern.

Wir werden das Anliegen der Initiative weiterhin konstruktiv begleiten und im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen.

Zum Mitschnitt der Rede.

Weiter Termine finden Sie hier.

Linksblick

Zur aktuellen Ausgabe unserer Kreiszeitung kommen Sie hier.

Einblicke

Die aktuelle Ausgabe der Zeitung unserer Kreistagsfraktion lesen Sie hier.

EinBlick

Zum Newsletter unserer Kreistagsfraktion mit dem Bericht zur zurückliegenden Kreistagssitzung kommen Sie hier.