Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Das Präsidium der Tagung in Potsdam

Regionalkonferenz zu Rot-Rot in Potsdam

Maritta Böttcher berichtet von der Beratung zum Koalitionsvertrag zwischen SPD und LINKEN in Potsdam

Die Konferenz hat in einer sehr offenen Atmosphäre den ausgehandelten Koalitionsvertrag vorgestellt. Die Leistungen der Verhandlungsgruppe wurden mehrfach als sehr beachtlich heraus gestellt. Es wurde auch deutlich, dass wir mit einer Regierungsbildung Neuland in Brandenburg betreten. Besonders junge Genossinnen und Genossen von unserem Jugendverband linksjugend['solid] und von unserem Studierendenverband dielinke.SDS befragten unsere Verhandlungsgruppe zu Details. Spontan wurde ihnen angeboten ausführlich über Einzelfragen zum Vertrag zu diskutieren und über Lösungswege zu beraten.

Eine große Mehrheit steht hinter den ausgehandelten Zielstellungen. Ich bin fest davon überzeugt, dass der Parteitag am Mittwoch in Strausberg der Chance für eine rot-rote Koalition in Brandenburg zustimmen wird. Danach beginnt der schwere Weg linke Politik so auszugestalten, dass Bürgerinnen und Bürger das auch wahrnehmen. Will sagen, wir müssen das auch deutlich machen und vertreten, was Politik der LINKEN ist.

Maritta Böttcher leitete die Tagung in Potsdam und ist Vorsitzende unseres Regionalverbandes Teltow-Fläming Süd. Der Landesverband führte zur Basisberatung des Koaltionsvertrages in den Kreisverbänden vier Regionalkonferenzen durch. Eine davon, und damit u. a. für Teltow-Fläming, war die in Potsdam.


Parteimitglied werden kann man hier.

Aktuelle Termine

Das Präsidium der Tagung in Potsdam

Regionalkonferenz zu Rot-Rot in Potsdam

Maritta Böttcher berichtet von der Beratung zum Koalitionsvertrag zwischen SPD und LINKEN in Potsdam

Maritta Böttcher berichtet von der Beratung zum Koalitionsvertrag zwischen SPD und LINKEN in Potsdam

Die Konferenz hat in einer sehr offenen Atmosphäre den ausgehandelten Koalitionsvertrag vorgestellt. Die Leistungen der Verhandlungsgruppe wurden mehrfach als sehr beachtlich heraus gestellt. Es wurde auch deutlich, dass wir mit einer Regierungsbildung Neuland in Brandenburg betreten. Besonders junge Genossinnen und Genossen von unserem Jugendverband linksjugend['solid] und von unserem Studierendenverband dielinke.SDS befragten unsere Verhandlungsgruppe zu Details. Spontan wurde ihnen angeboten ausführlich über Einzelfragen zum Vertrag zu diskutieren und über Lösungswege zu beraten.

Eine große Mehrheit steht hinter den ausgehandelten Zielstellungen. Ich bin fest davon überzeugt, dass der Parteitag am Mittwoch in Strausberg der Chance für eine rot-rote Koalition in Brandenburg zustimmen wird. Danach beginnt der schwere Weg linke Politik so auszugestalten, dass Bürgerinnen und Bürger das auch wahrnehmen. Will sagen, wir müssen das auch deutlich machen und vertreten, was Politik der LINKEN ist.

Maritta Böttcher leitete die Tagung in Potsdam und ist Vorsitzende unseres Regionalverbandes Teltow-Fläming Süd. Der Landesverband führte zur Basisberatung des Koaltionsvertrages in den Kreisverbänden vier Regionalkonferenzen durch. Eine davon, und damit u. a. für Teltow-Fläming, war die in Potsdam.

Weiter Termine finden Sie hier.

Adobe InDesign 14.0 (Macintosh)

Linksblick

Zur aktuellen Ausgabe unserer Kreiszeitung kommen Sie hier.

Adobe InDesign 14.0 (Macintosh)

Einblicke

Die aktuelle Ausgabe der Zeitung unserer Kreistagsfraktion lesen Sie hier.

EinBlick

Zum Newsletter unserer Kreistagsfraktion mit dem Bericht zur zurückliegenden Kreistagssitzung kommen Sie hier.