Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
privat
Judith Kruppa kandidiert als Bürgermeisterin.

Tobias Lübbert, Geschäftsführer des Kreisverbandes

Bürgermeisterwahl am 3. September: Zeit für einen Wechsel in der Gemeinde Am Mellensee

privat
Vor Ort und bürger*innennah: Judith Kruppa im Gespräch
privat
Wahlkampf in Am Mellensee
privat
Bürgermeisterkandidatin Judith Kruppa verteilt ihre Wahlwerbeflyer.

Der Bürgermeister*innenwahlkampf ist im vollen Gange, das ist seit Monaten auch in der Gemeindevertretung spürbar. Ob in der Einwohnerfragestunde oder während der Abhandlung der Tagesordnungspunkte, der Umgangston ist deutlich rauer geworden, die Inszenierung gleicht einer Gerichtsverhandlung.

Während der sich über mehrere Sitzungen erstreckenden Entscheidung über die Besetzung der Stelle des Bauamtsleiters reichte der Sitzungsraum kaum aus, da Einwohnerschaft und Verwaltung großes Interesse an diesem Thema zeigten. Die sich in diesem Verfahren herausgebildeten Fronten haben sich so verhärtet, dass ein konstruktives Miteinander bis zur Kommunalwahl im Juni 2024 kaum noch realistisch erscheint.

Ja, auch dieser Wahlkampf hat bereits begonnen. So flattern zahlreiche Anträge auf die Tagesordnung, manche gut gedacht, aber schlecht gemacht, andere mehr mit Schaufenstercharakter. Dennoch konnte in den letzten Monaten der Auftrag zur Erstellung einer Prognose des Kita- und Schulplatzbedarfes für die nächsten fünf+fünf Jahre, ein Gutachten über geeignete Flächen für Photovoltaik-Anlagen auf dem Gemeindegebiet und die Erstellung eines Radwegekonzeptes in Auftrag gegeben werden.

Wann die zu beauftragenden Firmen Ergebnisse liefern können, ist noch ungewiss. Ein wenig Entspannung könnte sich Ende 2024 im Bereich Kita-Plätze ergeben. Ein Investor, der im städtebaulichen Vertrag zur Errichtung einer Kita verpflichtet wurde, beabsichtigt die vorgesehene Fläche zu veräußern und begehrt die Entlassung aus der Verpflichtung. Diesem Begehren soll nachgekommen werden, sobald der in der Gemeinde vorgestellte Käufer eine rechtssichere Verpflichtung zu Errichtung und Betrieb der Einrichtung abgegeben hat.

Die Errichtung eines Denkmals zur Erinnerung an die Kriege in Europa vor dem Militärmuseum Kummersdorf-Gut soll durch die kostenlose Zur-Verfügungstellung einer gemeindlichen Fläche unterstützt werden.

Ach ja, aus der Fraktion der UWG sind zwei Mitglieder ausgetreten, was logischerweise eine Neubesetzung der Ausschüsse nach sich zog. Zwei Sitzungen später wurde dann die neue Fraktion BVB Freie Wähler – 3punkt0 – gemeinsam für Am Mellensee angemeldet, was wiederum zur Neuordnung aller Ausschüsse führte.

Das brennendste Thema der Gemeinde aber bleibt die Bürgermeisterwahl. Hier werben wir klar für einen politischen Wechsel mit unserer Kandidatin Judith Kruppa! So hat sie sich z. B. den Fragen der Einwohnerinnen und Einwohner am Backofen in Sperenberg gestellt.

Der Wunsch nach konstruktivem Austausch auf allen Ebenen wurde auch hier, so wie bei den zufälligen Gartenzaungesprächen, deutlich kommuniziert. Kaffeeklatsch der Senior*innen in Ku-Alex, zwei Kandidatinnen und ein Kandidat für das höchste Amt in der Gemeinde, leckerer Kuchen und aufgeschlossene Gespräche an drei Tischen. Die Probleme in den verschiedenen Ortsteilen sind sehr ähnlich, aber auch ganz spezifische Themen wurden angesprochen.

Auf der »Judith kommt auch in Dein Dorf«-Tour stellte sie sich in Fernneuendorf der Einwohnerschaft. Die Sonne, die auf die Rehraufe schien, brachte die Schokoglasur auf den Keksen zum Schmelzen.

Mich haben die angesprochenen Themen erneut daran erinnert, dass weit vorausschauendes und fach- sowie projektübergreifendes Denken dringend erforderlich ist, auf allen Ebenen. Die Erfahrungen auf der Saalower Dorfaue bestätigten das. Dabei kann ein/e Bürgermeister/ in allein die Gemeinde nicht innovativ nach vorn bringen. Dazu wird eine Mehrheit in der Gemeindevertretung benötigt.

DU möchtest in der Gemeinde etwas bewegen? Du möchtest dich für linke, soziale und fortschrittliche Politik einsetzen? Dann melde dich bei uns unter info@dielinke-tf.de.


Parteimitglied werden kann man hier.

Aktuelle Termine von uns

  1. DIE LINKE. Teltow-Fläming Fraktion DIE LINKE/Die PARTEI im Kreistag Teltow-Fläming
    10:00 - 14:00 Uhr
    Ort noch offen Kreisvorstand DIE LINKE. Teltow-Fläming

    Vor-Ort-Beratung von Kreisvorstand und Kreistagsfraktion der Linken TF

    In meinen Kalender eintragen
  1. DIE LINKE. Ludwigsfelde DIE LINKE. Regionalverband Trebbin-Großbeeren-Ludwigsfelde DIE LINKE. Teltow-Fläming DIE LINKE. Blankenfelde-Mahlow DIE LINKE. Ludwigsfelde DIE LINKE. Rangsdorf DIE LINKE. Regionalverband Trebbin-Großbeeren-Ludwigsfelde DIE LINKE. Zossen
    18:00 - 20:00 Uhr
    Ludwigsfelde, Geschäftsstelle DIE LINKE. Regionalverband TGL, LinksTreff Ludwigsfelde DIE LINKE. Teltow-Fläming

    Treff "Aktiven-Gruppe Nord" und Regionalvorstand

    In meinen Kalender eintragen
  1. 09:00 - 10:00 Uhr
    Luckenwalde, Kreisgeschäftsstelle DIE LINKE. Teltow-Fläming DIE LINKE. Luckenwalde

    Frühstück für alle

    In meinen Kalender eintragen
Linksblick, Ausgabe April/Mai 2024

Linksblick

Zur aktuellen Ausgabe unserer Kreiszeitung kommen Sie hier.

Einblicke, Ausgabe April/Mai 2024

Einblicke

Die aktuelle Ausgabe der Zeitung unserer Kreistagsfraktion lesen Sie hier.

EinBlick - Newsletter unserer Kreistagsgfraktion

EinBlick

Zum Newsletter unserer Kreistagsfraktion mit dem Bericht zur zurückliegenden Kreistagssitzung kommen Sie hier.

Watching you - AfD-Monitoring