Zur Zeit wird gefiltert nach: DIE LINKE. Teltow-Fläming

20. August 2018

Neuer Vorsitz und eine Bürgermeisterkandidatur

Der Regionalvorstand der LINKEN Teltow-Fläming Süd führte am 17. August seine Sitzung im Gölsdorfer Feuerwehr-Quartier durch.

Der erste Tagesordnungspunkt befasste sich mit der Bürgermeisterwahl in Niedergörsdorf am 23. September 2018. Stefan Jurisch stellte sich vor und erläuterte seine Positionen und Vorstellungen für die Arbeit eines Bürgermeisters in der Gemeinde. Seine Schwerpunkte decken sich mit denen unserer Partei in der Gemeinde:

  • Kampf gegen Rechts und rechtes Gedankengut;
  • weitere Stärkung der Schule und Kindereinrichtungen (personell und digital);
  • Stärkung und Anerkennung des Ehrenamtes (Seniorenarbeit, Vereine und Gruppen, Ausstattungen der Freiwilligen Feuerwehr bis hin zur Erhaltung der Dorfgemeinschaftshäuser, des Kulturzentrums "Das Haus", des Freibades Oehna);
  • Verkehrsanbindung verbessern (Stunden-Takt aller Linien);
  • Unterstützung der wirtschaftlichen Entwicklung (Schwerpunkt auf mittelständische Betriebe, Handwerk und Gewerbe);
  • Infrastruktur sowie das Straßen- und Wegenetz erhalten und verbessern, nicht nur auf Verschleiß fahren;
  • neue Wege bei der Personalentwicklung der Verwaltung gehen (Attraktivität der Stellenausschreibung u.ä., da es im sog. Speckgürtel von Berlin oft bessere Angebote für Verwaltungsmitarbeiter gibt).

Die Anwesenden stellten ihre Fragen und Stefan Jurisch beatwortete sie kompetent.

Er freue sich sehr, wenn die LINKE seine Kandidatur unterstützt und will die gute Zusammenarbeit, wie sie bereits auf Fraktionsebene stattfindet, auch als Bürgermeister zu seinem Ziel erklären.

Stefan Jurisch ist Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung Niedergörsdorf. Umsichtig, kompetent und zukunftsorientiert tritt er stets auf. Seine tiefgründige und sachliche Argumentation trägt zum ausgewogenen Klima bei Sitzungen der Gemeindevertretung fraktionsübergreifend bei. Bei wichtigen Themen, wie z. B. Ausbau des Ein-Stundentaktes auf allen Bahnstrecken in der Gemeinde und Aufspüren von möglichen Fördergeldern, beweist er immer wieder Kompetenz und Hartnäckigkeit.

Als „Kind“ der Gemeinde ist er bodenständig und in Diskussionen zeigte es sich bisher immer, dass ihm die Entwicklung aller Ortsteile der Gemeinde am Herzen liegt. Seine Vorstellungen und Ziele in der Arbeit als Bürgermeister finden unsere Unterstützung. Das zeigte sich im nachfolgenden, einstimmig gefassten Beschluss des Vorstandes, die Kandidatur von Stefan Jurisch zu unterstützen.


Nach diesem öffentlichen Teil hatten wir noch einen neuen Vorsitzenden des Regionalvorstandes zu wählen. Philip Petzhold trat aus beruflichen Gründen von der Funktion des Vorsitzenden zurück. Der Vorstand bedankte sich für seine Arbeit. Ihm folgt nun Benjamin Petzhold, 33 Jahre alt, Mitglied des Kreisvorstandes der LINKEN Teltow-Fläming. Benjamin Petzhold möchte sich mehr einbringen, politisch weiter Erfahrungen sammeln und dazulernen. In einer offenen Wahl wurde er einstimmig zum Vorsitzenden gewählt und nahm die Wahl an. Wir gratulieren ihm und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit.

Maritta Böttcher, Mitglied des Vorstandes des Regionalverbandes Teltow-Fläming Süd der Partei DIE LINKE