Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

1. Mai 2010 - das 20. Familienfest der LINKEN TF

Die 20. Ausgabe - und kein bisschen müde!

Auch in diesem Jahr fand wie gewohnt das Familienfest der LINKEN Teltow-Fläming auf dem Luckenwalder Boulevard statt. Nunmehr zum 20. Mal wurde den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern ein buntes Programm geboten, der Kaffee- und Kuchenstand mit Selbstgebackenem oder auch die Tombola waren wieder die Renner beim Publikum. Für Abwechselung und ausgesprochene Kurzweil sorgten die verschiedensten Akteure mit ihren Bühnenprogrammen, waren es nun die Kleinsten der KITA aus Ruhlsdorf, die "Burning Ropes" aus Beelitz mit ihrer Springseilakrobatik, die "Pflastertreter" aus Nuthe-Urstromtal mit Altberliner Tänzen, die "Felgendreher" mit weiteren Tanzeinlagen oder auch das Luckenwalder Blasorchester - es war für jeden etwas dabei. Auch diverse Stände säumten wieder den Luckenwalder Boulevard, so waren die Volkssolidarität und die Bücherstände ebenso vertreten wie verschiedene Gewerkschaften, die Kinderbelustigungen und der Fahrradparcour waren dicht umringt. Begrüßen konnten wir in diesem Jahr u. a. den Vorsitzenden unserer Partei und jetzigen Europaabgeordneten, Lothar Bisky, und auch den Vorsitzenden der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Heinz Vietze. Sie standen natürlich auch gerne für den Promitalk auf der Bühne zur Verfügung und auch das ein oder andere Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern war möglich. Gern gesehene Gäste waren auch in diesem Jahr wieder die Luckenwalder Bürgermeisterin, Elisabeth Herzog-von der Heide, nebst ihrem Mann, unsere 1. Beigeordnete des Landkreises, Kirsten Gurske, und auch Landrat Peer Giesecke schaute bei uns für einige Minuten vorbei. Mittlerweile auch schon zu einer Tradition geworden ist das Quiz auf unserem Familienfest, auch in diesem Jahr gab es in Form eines dicken Präsentkorbes einen tollen ersten Preis. Zum Abschluss spielte dann auch noch die Gruppe "Phoenix" bis ca. 20 Uhr für die verbliebenen Gäste diverse Titel.

Die vielen Bilder entstanden alle an diesem Tag, wobei es sich hierbei nur um eine kleine Auswahl handelt. Am besten ist es natürlich, wenn Sie sich im nächsten Jahr selbst ein Bild machen würden und einfach mal vorbeischauen ...