Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Abschluss der Demo vor dem Kreishaus in Luckenwalde

Felix Thier, Vorsitzender der Kreistagsfraktion

"Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!" - erneut FridaysForFuture-Demo in Luckenwalde

Carsten Preuß sprach für unsere Fraktion.

Gut 150 Schülerinnen und Schüler der Region haben mit Unterstützung aus Berlin erneut in unserer Kreisstadt am 19. Juli für mehr Klimaschutz demonstriert. Mit Plakaten wie: "Klimaschutz statt Kohleschmutz" oder "Wir schwänzen nicht, wir streiken" startete der Demonstrationszug am Berliner Platz vor dem Bahnhof. Vor der Kreisverwaltung gab es eine Abschlusskundgebung.

Hier dankte Kreistagsmitglied Carsten Preuß im Namen der LINKEN den Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement und machte darauf aufmerksam, dass Deutschland nach dem Pariser Klimaschutzabkommen in puncto CO2-Emissionen weit über seine Verhältnisse lebt. Mit jedem Jahr erhöhe man damit die Hypothek auf unsere Zukunft. "Je schneller wir die Wende hinkriegen, umso sanfter können wir die CO2-Emissionen senken. Deutschland hat sein CO2-Budget für 2019 schon aufgebraucht - und zwar war am 27. März 2019!" 

Gut ist, dass die Kreisverwaltung unter Landrätin Kornelia Wehlan (DIE LINKE) derzeit einen Beschlussantrag für den Kreistag vorbereitet, der die Aktion "#Klimanotstand" aufgreifen wird. Unsere Kreistagsfraktion unterstützt den Antrag und hat dazu ebenfalls ein Papier vorbereitet.


Parteimitglied werden kann man hier.

Aktuelle Termine

Abschluss der Demo vor dem Kreishaus in Luckenwalde

Felix Thier, Vorsitzender der Kreistagsfraktion

"Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!" - erneut FridaysForFuture-Demo in Luckenwalde

Carsten Preuß sprach für unsere Fraktion.

Gut 150 Schülerinnen und Schüler der Region haben mit Unterstützung aus Berlin erneut in unserer Kreisstadt am 19. Juli für mehr Klimaschutz demonstriert. Mit Plakaten wie: "Klimaschutz statt Kohleschmutz" oder "Wir schwänzen nicht, wir streiken" startete der Demonstrationszug am Berliner Platz vor dem Bahnhof. Vor der Kreisverwaltung gab es eine Abschlusskundgebung.

Hier dankte Kreistagsmitglied Carsten Preuß im Namen der LINKEN den Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement und machte darauf aufmerksam, dass Deutschland nach dem Pariser Klimaschutzabkommen in puncto CO2-Emissionen weit über seine Verhältnisse lebt. Mit jedem Jahr erhöhe man damit die Hypothek auf unsere Zukunft. "Je schneller wir die Wende hinkriegen, umso sanfter können wir die CO2-Emissionen senken. Deutschland hat sein CO2-Budget für 2019 schon aufgebraucht - und zwar war am 27. März 2019!" 

Gut ist, dass die Kreisverwaltung unter Landrätin Kornelia Wehlan (DIE LINKE) derzeit einen Beschlussantrag für den Kreistag vorbereitet, der die Aktion "#Klimanotstand" aufgreifen wird. Unsere Kreistagsfraktion unterstützt den Antrag und hat dazu ebenfalls ein Papier vorbereitet.

Weiter Termine finden Sie hier.

Adobe InDesign 14.0 (Macintosh)

Linksblick

Zur aktuellen Ausgabe unserer Kreiszeitung kommen Sie hier.

Adobe InDesign 14.0 (Macintosh)

Einblicke

Die aktuelle Ausgabe der Zeitung unserer Kreistagsfraktion lesen Sie hier.

EinBlick

Zum Newsletter unserer Kreistagsfraktion mit dem Bericht zur zurückliegenden Kreistagssitzung kommen Sie hier.