Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Ben Gross
Isabelle Vandré

Isabelle Vandré, Mitglied des Landtages

Kinder und Jugendliche stärken - KiEZe, Jugendbildungsstätten unterstützen

Auf unsere Initiative hin rückten Jugendbildungsstätten und KiEZe im Novemberplenum des Landtages in den Fokus. Normalerweise sind sie beliebte Anlaufpunkte für viele Kinder und Jugendliche, die an Klassenfahrten, Bildungsseminaren, Ferienfreizeiten oder internationalen Jugendbegegnungen teilnehmen. Dort waren in den vergangenen Monaten jedoch nur einzelne Klassen oder Gruppen anzutreffen. Die wirtschaftlichen Folgen der Komplettschließung, der teilweisen Widereröffnung, sowie der unzähligen Stornierungen sind immens.

Es liegt auf der Hand, dass die Auswirkungen der Corona Pandemie die Einrichtungen über den 31.12.2020 hinaus belasten werden. Dazu kommt, dass jene Mittel fehlen, die für die wenig frequentierte Winterphase bis zum nächsten Sommer ausreichen müssen. Ebenso fehlt das Geld für notwendige Investitionen der Einrichtungen. Ihnen wird der Boden unter den Füßen weggezogen, sie brauchen dringend eine Perspektive.

Wir sind den Hilferufen gefolgt und haben die Nöte in einem entsprechenden Antrag formuliert. In diesem forderten wir sowohl die Fortführung der bisherigen Hilfen, wie die Flexibilisierung der Mittelverwendung und die Kompensation der Einnahmeausfälle, als auch zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen. So wie die KiEZe dringend Mittel für Sanierungsmaßnahmen brauchen, benötigen die Jugendbildungsstätten mehr finanzielle Luft, um durch das kommende Jahr zu kommen.

Darüber hinaus geht es uns um die Anerkennung  außerschulischer Bildung. Wir wissen, dass KiEZe mit ihrem Leitspruch „Lernen durch Erleben“ oder Jugendbildungsstätten mit ihren Angeboten einen stark teilnehmer*innenzentrierten Bildungsbegriff vertreten. Wir brauchen diese Herangehensweise – gerade jetzt in der Krise.

Es ist nicht überraschend, dass die Kenia-Koalition unseren Antrag ablehnte, aber wir haben ihnen mit unserer Initiative zumindest einen Entschließungsantrag abgerungen, der die weitere Bereitstellung von Hilfeleistungen über das Jahresende hinaus, sowie ein Sanierungsprogramm für die KiEZe, prüft.

Zum Antrag; zum Mitschnitt der Rede.


Parteimitglied werden kann man hier.

Aktuelle Termine

Ben Gross
Isabelle Vandré

Isabelle Vandré, Mitglied des Landtages

Kinder und Jugendliche stärken - KiEZe, Jugendbildungsstätten unterstützen

Auf unsere Initiative hin rückten Jugendbildungsstätten und KiEZe im Novemberplenum des Landtages in den Fokus. Normalerweise sind sie beliebte Anlaufpunkte für viele Kinder und Jugendliche, die an Klassenfahrten, Bildungsseminaren, Ferienfreizeiten oder internationalen Jugendbegegnungen teilnehmen. Dort waren in den vergangenen Monaten jedoch nur einzelne Klassen oder Gruppen anzutreffen. Die wirtschaftlichen Folgen der Komplettschließung, der teilweisen Widereröffnung, sowie der unzähligen Stornierungen sind immens.

Es liegt auf der Hand, dass die Auswirkungen der Corona Pandemie die Einrichtungen über den 31.12.2020 hinaus belasten werden. Dazu kommt, dass jene Mittel fehlen, die für die wenig frequentierte Winterphase bis zum nächsten Sommer ausreichen müssen. Ebenso fehlt das Geld für notwendige Investitionen der Einrichtungen. Ihnen wird der Boden unter den Füßen weggezogen, sie brauchen dringend eine Perspektive.

Wir sind den Hilferufen gefolgt und haben die Nöte in einem entsprechenden Antrag formuliert. In diesem forderten wir sowohl die Fortführung der bisherigen Hilfen, wie die Flexibilisierung der Mittelverwendung und die Kompensation der Einnahmeausfälle, als auch zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen. So wie die KiEZe dringend Mittel für Sanierungsmaßnahmen brauchen, benötigen die Jugendbildungsstätten mehr finanzielle Luft, um durch das kommende Jahr zu kommen.

Darüber hinaus geht es uns um die Anerkennung  außerschulischer Bildung. Wir wissen, dass KiEZe mit ihrem Leitspruch „Lernen durch Erleben“ oder Jugendbildungsstätten mit ihren Angeboten einen stark teilnehmer*innenzentrierten Bildungsbegriff vertreten. Wir brauchen diese Herangehensweise – gerade jetzt in der Krise.

Es ist nicht überraschend, dass die Kenia-Koalition unseren Antrag ablehnte, aber wir haben ihnen mit unserer Initiative zumindest einen Entschließungsantrag abgerungen, der die weitere Bereitstellung von Hilfeleistungen über das Jahresende hinaus, sowie ein Sanierungsprogramm für die KiEZe, prüft.

Zum Antrag; zum Mitschnitt der Rede.

Weiter Termine finden Sie hier.

Linksblick

Zur aktuellen Ausgabe unserer Kreiszeitung kommen Sie hier.

Einblicke

Die aktuelle Ausgabe der Zeitung unserer Kreistagsfraktion lesen Sie hier.

EinBlick

Zum Newsletter unserer Kreistagsfraktion mit dem Bericht zur zurückliegenden Kreistagssitzung kommen Sie hier.