Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Erntekrone

Fraktion DIE LINKE. im Kreistag Teltow-Fläming

17. Kreiserntefest des Landkreises Teltow-Fläming in Paplitz

Technikschau zum Festumzug: früher ...
... und heute.
Kreistagsfraktionsmitglied Carsten Preuß (l.) mit dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Baruth/ Mark, Michael Ebell (DIE LINKE)
Landrätin Kornelia Wehlan (DIE LINKE) und die beiden Vorsitzenden unserer Kreistagsfraktion, Felix Thier und Monika Nestler (v. l. n. r.)
Viele beteiligten sich am Festumzug.
Gute Stimmung war garantiert.
Ein Prost zum Erntedank!
Eine bunte Ernte
Eine bunte Ernte
Die Nachhaltigkeitsziele 2030 der Vereinten Nationen und der damit mögliche Stopp des Klimawandels - auch ein Thema zum Erntedankfest.

Das 17. Kreiserntefest des Landkreises Teltow-Fläming fand dieses Jahr in Paplitz (Stadt Baruth/ Mark) statt. Ein riesiges Lob an alle die dabei waren, das Fest auf die Beine gestellt haben und danke für das tolle Programm!

Pünktlich um 11:30 Uhr startete der von zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern gesäumte Umzug mit landwirtschaftlicher Technik aus verschiedenen Zeitepochen. Angeführt wurde der Umzug vom Spielmannszug Mittenwalde. Dieser wurde 2018 in Taiwan Weltmeister bei den Spielmannszügen. Neben dem Paplitzer Dorfvereinund sowie anderen Vereinen der Stadt Baruth/ Mark waren auch aus den Nachbargemeinden zahlreiche Mitwirkende im Umzug zu sehen. Auf dem Paplitzer Anger gab es einen bunten Markt mit Produkten aus der Region. Beliebt waren Kuchen und Brot aus dem Paplitzer Backofen.

Daneben hatten auch einige Höfe für die Neugierige geöffnet. Neben Krankorbfahrten, Drehorgelspieler, Riesenseifenblasen oder Kinderschminken hatten sich die Organisatorinnen und Organisatoren sehr viele Attraktivitäten ausgedacht. Ein reichhaltiges Angebot an Essen und Trinken rundeten den Besuch ab. Ein gelungenes Fest, bei dem die Freude und der Stolz auf die heimische Landwirtschaft allerorten zu spüren waren.

Ein Erntefest muss sein, obwohl vielen Bäuerinnnen und Bauern auch in diesem Jahr gar nicht nach Feststimmung zumute ist. Die Landwirtschaftenden haben nach der extremen Dürre 2018 zwar wieder eine etwas bessere Ernte eingefahren - aber in vielen Bereichen gab es abermals Einbußen wegen der Trockenheit.

Die erneute Trockenheit zeigt, dass ein klimagerechter Umbau der Landwirtschaft dringend erforderlich ist, damit Landwirtinnen und Landwirte nicht bei jedem extremen Erntejahr in Existenznot geraten. Der ökologische Landbau zeigt nun schon über viele Jahre, dass eine klima- und bodenschonende Landwirtschaft möglich ist. Betriebe mit vielfältigen Fruchtfolge, Zwischenfruchtanbau, Heckenpflanzung und dem vorhandenem Grünland angepasste Tierbestände sind gegen Extremwetterereignisse besser gerüstet.

Text: Carsten Preuß
Fotos: Carsten Preuß und Felix Thier


Parteimitglied werden kann man hier.

Aktuelle Termine

Erntekrone

Fraktion DIE LINKE. im Kreistag Teltow-Fläming

17. Kreiserntefest des Landkreises Teltow-Fläming in Paplitz

Technikschau zum Festumzug: früher ...
... und heute.
Kreistagsfraktionsmitglied Carsten Preuß (l.) mit dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Baruth/ Mark, Michael Ebell (DIE LINKE)
Landrätin Kornelia Wehlan (DIE LINKE) und die beiden Vorsitzenden unserer Kreistagsfraktion, Felix Thier und Monika Nestler (v. l. n. r.)
Viele beteiligten sich am Festumzug.
Gute Stimmung war garantiert.
Ein Prost zum Erntedank!
Eine bunte Ernte
Eine bunte Ernte
Die Nachhaltigkeitsziele 2030 der Vereinten Nationen und der damit mögliche Stopp des Klimawandels - auch ein Thema zum Erntedankfest.

Das 17. Kreiserntefest des Landkreises Teltow-Fläming fand dieses Jahr in Paplitz (Stadt Baruth/ Mark) statt. Ein riesiges Lob an alle die dabei waren, das Fest auf die Beine gestellt haben und danke für das tolle Programm!

Pünktlich um 11:30 Uhr startete der von zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern gesäumte Umzug mit landwirtschaftlicher Technik aus verschiedenen Zeitepochen. Angeführt wurde der Umzug vom Spielmannszug Mittenwalde. Dieser wurde 2018 in Taiwan Weltmeister bei den Spielmannszügen. Neben dem Paplitzer Dorfvereinund sowie anderen Vereinen der Stadt Baruth/ Mark waren auch aus den Nachbargemeinden zahlreiche Mitwirkende im Umzug zu sehen. Auf dem Paplitzer Anger gab es einen bunten Markt mit Produkten aus der Region. Beliebt waren Kuchen und Brot aus dem Paplitzer Backofen.

Daneben hatten auch einige Höfe für die Neugierige geöffnet. Neben Krankorbfahrten, Drehorgelspieler, Riesenseifenblasen oder Kinderschminken hatten sich die Organisatorinnen und Organisatoren sehr viele Attraktivitäten ausgedacht. Ein reichhaltiges Angebot an Essen und Trinken rundeten den Besuch ab. Ein gelungenes Fest, bei dem die Freude und der Stolz auf die heimische Landwirtschaft allerorten zu spüren waren.

Ein Erntefest muss sein, obwohl vielen Bäuerinnnen und Bauern auch in diesem Jahr gar nicht nach Feststimmung zumute ist. Die Landwirtschaftenden haben nach der extremen Dürre 2018 zwar wieder eine etwas bessere Ernte eingefahren - aber in vielen Bereichen gab es abermals Einbußen wegen der Trockenheit.

Die erneute Trockenheit zeigt, dass ein klimagerechter Umbau der Landwirtschaft dringend erforderlich ist, damit Landwirtinnen und Landwirte nicht bei jedem extremen Erntejahr in Existenznot geraten. Der ökologische Landbau zeigt nun schon über viele Jahre, dass eine klima- und bodenschonende Landwirtschaft möglich ist. Betriebe mit vielfältigen Fruchtfolge, Zwischenfruchtanbau, Heckenpflanzung und dem vorhandenem Grünland angepasste Tierbestände sind gegen Extremwetterereignisse besser gerüstet.

Text: Carsten Preuß
Fotos: Carsten Preuß und Felix Thier

Weiter Termine finden Sie hier.

Adobe InDesign 14.0 (Macintosh)

Linksblick

Zur aktuellen Ausgabe unserer Kreiszeitung kommen Sie hier.

Adobe InDesign 14.0 (Macintosh)

Einblicke

Die aktuelle Ausgabe der Zeitung unserer Kreistagsfraktion lesen Sie hier.

EinBlick

Zum Newsletter unserer Kreistagsfraktion mit dem Bericht zur zurückliegenden Kreistagssitzung kommen Sie hier.