Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
F. Thier
Die mit dem Denkmalpflegepreis Teltow-Fläming 2022 Geehrten zusammen mit Landrätin Kornelia Wehlan (DIE LINKE, 3. v. r.)

Felix Thier, Vorsitzender der Kreistagsfraktion

Kreistagspolitiker*innen haben entschieden: Denkmalpflegepreis 2022 vergeben

F. Thier
Landrätin Kornelia Wehlan (DIE LINKE) während ihrer Rede.
F. Thier
Für die kulturvolle Umrahmung sorgte die Lion Band, deren Mitglieder aus unserer Region sind.
F. Thier
Als vormaliger Preisträger und diesmaliger Gastgeber begrüßte Werner Weng alle Anwesenden im Lindensaal im Luckenwalder Heinrichstift.
Plakette des Denkmalpflegepreises des Landkreises Teltow-Fläming

Über die Vergabe des Denkmalpflegepreises des Landkreises Teltow-Fläming entscheiden die Mitglieder des Kreistages. Zur Bewahrung und Vermittlung des kulturellen Erbes sowie zur Förderung regionaler Identitätsbildung verleiht der Landkreis Teltow-Fläming seit 2006 seinen Denkmalpflegepreis. Dieser dient der Verankerung des Anliegens von Denkmalschutz und Denkmalpflege in der Öffentlichkeit sowie der Förderung und Würdigung besonderer Initiativen zur Rettung, Wiederherstellung und Nutzung von Denkmalen.

Doch was passiert im Vorfeld? Hier wird nach einer vom Kreistag beschlossenen Richtlinie gehandelt. Öffentlich wird immer im ersten Quartal des Jahres dazu aufgerufen, Vorschläge für zu Ehrende einzureichen. Vorschlagsberechtigt sind natürliche und juristische Personen sowie Körperschaften des öffentlichen Rechts. Die Vorschläge bzw. Bewerbungen müssen schriftlich bis zum 15. März des jeweiligen Jahres mit ausführlicher Begründung an die Denkmalschutzbehörde des Landkreises Teltow-Fläming gerichtet werden. Die Behörde übernimmt dann die Vorprüfung und teilt ihre Ergebnisse dem zuständigen Fachausschuss des Kreistages in nicht-öffentlicher Sitzung mit - schließlich sollen die potentiell Geehrten noch nichts erfahren! Der Ausschuss empfiehlt dann eine Liste der infrage kommenden Preisträger*innen dem beschließenden Kreisausschuss.

Mit diesem zeitlichen Vorlauf ist man dann bis zur Entscheidung des Kreisausschusses im August / September des Jahres angekommen. So auch 2022: Ende August beschloss der Kreisausschuss die Liste mit den Preisträger*innen 2022. Gemäß der bereits erwähnten Richtlinie ließen wir uns im Kreisausschuss wieder von den folgenden Kategorien leiten:

  • vorbildliche Erhaltungsmaßnahmen an einem Denkmal
  • besondere handwerkliche, wissenschaftliche oder architektonische Leistungen
  • besondere ehrenamtliche Aktivitäten.

Die maximal drei Preisträger*innen erhalten jeweils eine Urkunde und eine extra für die Ehrung entworfene Plakette, die am Denkmal angebracht werden kann.

Leitmotiv bei den Ehrungen 2022 waren offenbar die Dorfkirchen unserer Region. Geehrt wurden entsprechend der Kirchenförderverein Heinsdorf, Dr. Simone Philipp aus Blankensee und der Förderverein der Kirche Waltersdorf. Darauf ging auch Landrätin Kornelia Wehlan (DIE LINKE) ein: "Ich freue mich sehr, dass in unserem Landkreis in den letzten Jahren so viele Fördervereine zum Erhalt von Denkmalen gegründet wurden. Besonders viele Menschen engagieren sich in Fördervereinen zum Erhalt der Dorfkirchen, die das Gesicht der Orte prägen."

Der Kirchenförderverein Heinsdorf hat es geschafft, eine Ruine wieder erlebbar – und vor allem sichtbar – zu machen. Ab dem Jahr 2007 wurde die bereits in Ruinen liegende Kirche im Ort wieder hergerichtet, überdacht und der alte Turm gesichert. Über 260.000 Euro wurden dafür von privaten Spender*innen und Stiftungen gesammelt.

Dr. Simone Philipp aus Blankensee hat maßgeblichen Anteil daran, dass zwei Gemälde des 16. Jahrhunderts in der Dorfkirche restauriert werden konnten. Auch und gerade solche privaten Initiativen für die Öffentlichkeit sind eine Würdigung mit dem Denkmalpflegepreis des Landkreises wert.

Dritter in der Runde der Preisträger*innen 2022 wurde der Förderverein der Kirche Waltersdorf. Von außen kaum zu erkennen, von innen dafür umso prachtvoller - so ließe sich die kleine Kirche knapp beschreiben. Über 386.000 Euro, von den im Verein Aktiven eingeworben bei verschiedenen Stiftungen und Spender*innen, sicherten eines der schönsten Gotteshäuser unseres Landkreises.


Kontakt zur Fraktion:

Fraktion DIE LINKE/ Die PARTEI
im Kreistag Teltow-Fläming

Zinnaer Straße 36
14943 Luckenwalde

Telefon: (03371) 63 22 67
Telefax: (03371) 63 69 36

E-Mail an die Fraktion