Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Julian Martitz
Prof. Dr. Rüdiger Prasse

Prof. Dr. Rüdiger Prasse, Fraktion DIE LINKE/ Die PARTEI im Kreistag Teltow-Fläming

Bodenuntersuchung: was krabbelt denn da?

Die Fraktionen DIE LINKE/Die PARTEI und Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag schlagen vor, eine Untersuchung zur Biodiversität der Böden zu finanzieren. Warum?

Der Verlust an Biodiversität ist ein akutes Umweltproblem. Als eine der Ursachen wird häufig die Landwirtschaft genannt. Belastbare Untersuchungen, die dies belegen, liegen allerdings nicht vor. Der Kreistag Teltow-Fläming hat erkannt, dass auch er in diesem Zusammenhang Verantwortung übernehmen muss. In einem Beschluss vom 24.2.2020 hat er deshalb festgehalten, dass zukünftig alle seine Entscheidungen darauf geprüft werden, welche Auswirkungen diese auf Klima-, Umwelt-, Ressourcen- und Artenschutz haben. Dies bedeutet auch, dass der stark landwirtschaftlich geprägte Landkreis entscheiden muss, welche Formen der landwirtschaftlichen Nutzung zukunftssicher und prioritär anzustreben sind. Dies kann der Kreis jedoch nur leisten, wenn ihm die notwendigen Informationen vorliegen. Und, diese liegen, entgegen vieler Behauptungen, nicht vor.

Dem Eigeninteresse des Kreises, zu erfahren, welche Form der Landwirtschaft den geringsten negativen Einfluss auf die Diversität der Bodenorganismen und auf die langfristige Sicherung der Bodenfruchtbarkeit hat, kann nur über eine fachgerechte Untersuchung entsprochen werden. Das enge Nebeneinander von konventionell bewirtschafteten großflächigen Äckern und alternativen Formen des Ackerbaus im Landkreis Teltow-Fläming ermöglicht diesen Vergleich.

Die Ergebnisse der Untersuchung werden dem Landkreis die Chance bieten, seine Landwirte mit wissenschaftlich fundierten Hinweisen zur Entwicklung innovativer, nachhaltiger und biodiversitätsfreundlicher Bewirtschaftungskonzepte zu unterstützen. Die ausgewählten Indikatoren – Regenwürmer, Tausendfüßer (im Boden lebend) und Laufkäfer (auf dem Boden lebend) – sind in ihrer Ökologie so gut verstanden, dass sie die benötigten Aussagen über den Einfluss von Strukturvielfalt sowie Düngemittel- und Pflanzenschutzmitteleinsatz auf die Bodengesundheit erlauben.


Kontakt zur Fraktion:

Fraktion DIE LINKE/ Die PARTEI
im Kreistag Teltow-Fläming

Zinnaer Straße 36
14943 Luckenwalde

Telefon: (03371) 63 22 67
Telefax: (03371) 63 69 36

E-Mail an die Fraktion