16. Juni 2013

Gerecht für alle. 100% sozial. Das beste Wahlprogramm aller Parteien.

Bundesparteitag der LINKEN in Dresden - Kornelia Wehlan und Alexander Fröhlich als Delegierte der LINKEN Teltow-Fläming mit dabei

Soziale Gerechtigkeit - das ist das Motto des Wahlprogramms, das die mehr als 500 Delegierten des LINKEN-Parteitages am Wochenende mit großer Mehrheit beschlossen haben. Wichtige Forderungen sind beispielweise ein Mindestlohn von zehn Euro pro Stunde, eine sanktionsfreie Mindestsicherung statt Hartz IV, eine Mindestrente von 1.050 Euro und eine höhere Besteuerung von großen Einkommen und Vermögen.

Alles weitere zum Parteitag findet sich hier.

Fotos: Felix Thier















Maritta Böttcher informiert über den verspäteten Beginn.


Katja Kipping und Bernd Riexinger
Die Presse vor den beiden Parteivorsitzenden

Tagungseröffnung mit Kultur
Grußwort der Dresdener Oberbürgermeisterin, Helma Orosz
Katja Kipping hat das Wort.


Matthias Höhn und Gregor Gysi


Bernd Riexinger

Oskar Lafontaine
Jan van Aken und Sahra Wagenknecht
Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Bundestag




In Brandenburg Ministerin: Anita Tack
Die Vorsitzenden mit Frank Bsirske, Vorsitzender von ver.di
Brandenburgs Spitzenkandidatin: Diana Golze
Alexander Fröhlich (vorn) vertrat unseren Kreisverband...
... gemeinsam mit Kornelia Wehlan (rechts)
Christian Görke, Vorsitzender der Linksfraktion im Brandenburger Landtag
Brandenburger Delegierte

Landesvorsitzender in Berlin: Klaus Lederer
Es wird gefeiert: Das Wahlprogramm ist bei nur fünf Gegenstimmen beschlossen.

Delegiertenberatung der Brandenburger am nächsten Morgen.











Marisa Matias vom Linksblock Portugal
Der Parteitag singt: "Grandola Vila Morena"

Das Tagungsobjekt direkt an der Elbe mit Blick in die Altstadt von Dresden
Die Teltow-Fläminger in Dresden