1. Mai 2011

1. Mai 2011 - das 21. Familienfest der LINKEN TF

Das nunmehr 21. Familienfest - und wieder wurde viel geboten!

Unser Kreisverband hat nunmehr zum 21. Mal das beliebte Familienfest zum 1. Mai auf dem Luckenwalder Boulevard veranstaltet. Themenschwerpunkt war in diesem Jahr unsere politische Forderung nach einem gesetzlichen Mindestlohn von zehn Euro, schon allein um die drohende Lohndrückerei mit der seit dem 1. Mai geltenden Arbeitnehmerfreizügigkeit in der gesamten Europäischen Union zu unterbinden. Nunmehr ist es nämlich deutschen Unternehmen möglich, billige Arbeitskräfte aus den östlichen EU-Ländern zu den dort üblichen Löhnen bei uns in Deutschland zu beschäftigen – und damit das Lohnniveau hier bei uns weiter nach unten zu drücken. Dagegen kann nur eine einheitliche Lohnuntergrenze für ALLE Branchen helfen!

Bei sonnigem Wetter und milden Temperaturen strömten auch in diesem Jahr wieder ca. 4.000 Besucherinnen und Besucher auf unser Fest, um es sich bei schöner Musik und tollem Programm, guter Stimmung und leckerem selbstgebackenem Kuchen gut gehen zu lassen. Ferner lockten die Tombola, Info-Stände von Verbänden und Vereinen, unser Buchantiquariat, Kinderbelustigungen wie Hüpfburg und Schminken und natürlich auch der Grill- und Getränkestand des Teams der Gaststätte „Eckbusch“, die Menschen in die Luckenwalder Innenstadt. Auftritte mit ihren jeweiligen Programmen hatten unter anderem die Kleinsten der AWO-KITA, die "Burning Ropes" aus Beelitz mit ihrer Springseilakrobatik, die "Pflastertreter" aus Nuthe-Urstromtal mit ihren Altberliner Tänzen oder auch das Luckenwalder Blasorchester. Die Gruppe "Blues Jut" um Gerald Bassing sorgte mit ihrer Musik ebenso für ausgesprochene Kurzweil.
Gefreut haben wir uns auch in diesem Jahr über den Besuch des Landrates des Landkreises Teltow-Fläming, Peer Giesecke, und die Luckenwalder Bürgermeisterin, Elisabeth Herzog-von der Heide. Ebenso konnten wir die Staatssekretärin des Brandenburger Finanzministeriums, Daniela Trochowski, unsere 1. Beigeordnete im Landkreis, Kirsten Gurske, die Bürgermeisterin der LINKEN in der Gemeinde Nuthe-Urstromtal, Monika Nestler, oder auch unseren Bürgermeisterkandidaten für die Stadt Zossen, Carsten Preuß, unter den Gästen begrüßen.