Die Fotos können durch einen Klick auf das jeweilige Bild vergrößert werden.

© DIE LINKE. Teltow-Fläming. Die Fotos können bei Quellenangabe und ggf. Nennung des Fotografen (sofern erwähnt) für nicht kommerzielle Zwecke kostenfrei verwendet werden. Bei Rückfragen bezüglich der Nutzung wenden Sie sich bitte an die Redaktion.

2009: Unser Jahr in Bildern - Das Super-Wahljahr
14. Dezember 2009

DIE LINKE stellt die 1. Beigeordnete!

Kirsten Gurske zur 1. Beigeordneten des Landkreises im Kreistag gewählt

Es ist geschafft: DIE LINKE stellt nun mit Kirsten Gurske im Landkreis Teltow-Fläming die 1. Beigeordnete und stellvertretende Landrätin. Bei der Wahl am heutigen Abend votierten von den anwesenden 52 stimmberechtigten Kreistagsmitgliedern 39 mit Ja, zwölf mit Nein und eines mit Enthaltung. Damit sprachen sich genauso viele Politiker für Kirsten Gurske aus wie für den nun wiedergewählten Landrat Peer Giesecke, der ebenfalls 39 Ja-Stimmen erhielt. In einer Kooperationsvereinbarung hatte man sich mit anderen Fraktionen des Kreistages über eine Zusammenarbeit verständigt und sich gegenseitige Unterstützung zugesichert. Der Vertrag sah auch die genannten Personalentscheidungen vor.

Ferner wurden an diesem Abend noch die Beigeordneten Detlef Gärtner und Holger Lademann gewählt bzw. wieder gewählt.

Auf den Bildern: Glückwünsche an Peer Giesecke zur Wiederwahl als Landrat; Kirsten Gurske stellt sich vor; Ernennung und Vereidigung von Kirsten Gurske; Glückwünsche an die Gewählte von Landrat und dem Fraktionsvorsitzenden der SPD/Grüne, Christoph Schulze; Gratulation an den gewählten Beigeordneten Detlef Gärtner und den wiedergewählten Holger Lademann; die neue Führungsriege der Kreisverwaltung: Beigeordneter Holger Lademann, Landrat Peer Giesecke, 1. Beigordnete und stellv. Landrätin Kirsten Gurske sowie der Beigeordnete Detlef Gärtner (v.l.n.r.).

3. Dezember 2009

Was lange währt ...

LINKE unterzeichnet Kooperationsvereinbarung zur Zusammenarbeit im Kreistag Teltow-Fläming

Am heutigen Donnerstag haben die einzelnen Kooperationspartner der sachgerechten Zusammenarbeit im Kreistag ihren Vertrag unterzeichnet. So setzten für die Fraktion der SPD/Grüne Christoph Schulze, Fritz Lindner und Dr. Gerhard Kalinka, für DIE LINKE Kornelia Wehlan und Jürgen Akuloff, für die FDP Klaus Rocher und Matthias Nerlich sowie für den Bauernverband Helmut Dornbusch und Holger Vogt und des weiteren der Landrat Peer Giesecke ihr Signum unter das Schriftstück.

Konni Wehlan betonte im Anschluss, dass über den fast einjährigen Findungsprozess Vertrauen gewachsen sei und die Absicht bestehe, eine verlässliche Politik für die Menschen und den Landkreis zu gestalten. Durch die gute Zusammenarbeit sei ferner eine neue Art und Form der öffentlichen Diskussion entstanden, in dessen Prozess auch die ernsthafte Beteiligung aller demokratischen Kräfte im Kreistag stehen soll - auch wenn sie nicht in der Kooperation wirken - um ein gemeinsames Agieren zum Wohle des Landkreises sicherzustellen.

DIE LINKE findet ihre Schwerpunkte zur Politikgestaltung im vorliegenden Papier wieder. So seien gerade das Soziale, Familien, Bildung, Kinder und Arbeit ganz oben auf der Agenda.

Der Landrat, Peer Giesecke, ergänzte, dass nun ein neuer Abschnitt in der Geschichte Teltow-Flämings angebrochen sei. Er hoffe nun "auf frisches Blut und neuen Wind" und freue sich auf eine kollegiale und faire Zusammenarbeit im Kreistag.

15. November 2009

Gedenken zum Volkstrauertag

Kranzniederlegung auf dem Luckenwalder Waldfriedhof

Am heutigen Volkstrauertag fand wie auch schon in den Jahren zuvor eine Kranzniederlegung auf dem Luckenwalder Waldfriedhof statt. Vertreter der Stadt Luckenwalde, so die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Dr. Heidemarie Migulla, und die Bürgermeisterin sowie einige Stadtverordnete legten an diesem Sonntagvormittag an der zentralen Grabanlage für die Opfer des Krieges Blumen und Gestecke nieder. Auch unsere Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende, Konni Wehlan nahm an dieser Veranstaltung teil. Im Anschluss daran legten Vertreter der LINKEN auch noch Gestecke des Kreisverbandes an der Kriegsgräberstätte für die sowjetischen Soldaten ab und gedachten der Gefallenen.

4. November 2009

Landesparteitag billigt Koalitionsvertrag

Delegierte stimmen mit sehr deutlicher Mehrheit für Rot-Rot in Brandenburg

Kerstin Kaiser als unsere Fraktionsvorsitzende warb eindringlich für die Kompromisse in dem Vertragswerk und rief DIE LINKE auf, Mut zu fassen, für Brandenburg einen Neuanfang zu wagen.
In der Diskussion sprach dann auch der Vorsitzende unserer Bundestagsfraktion, Gregor Gysi. Der Koalitionsvertrag ist seiner Meinung nach ein Erfolg und bietet die Chance für wesentliche Veränderungen für Bürgerinnen und Bürger. Trotzdem birgt er auch Risiken und zeigt, dass die Partei weiter gehen müsse als die Regierung. Nach ihm sprach der Vorsitzende der Partei DIE LINKE und neu gewählte Europaabgeordnete Lothar Bisky und verwies u. a. auf die Außenwirkung der Entscheidungen in Brandenburg. Bisky sicherte der Brandenburger LINKEN die Unterstützung der Partei zu und versprach kritische Begleitung.

Der Verhandlungsgruppe wurde zum Abschluss gedankt und schließlich der Koalitionsvertrag mit deutlicher Mehrheit angenommen.

24. Oktober 2009

Sonderkreisparteitag

3. Tagung des 1. Kreisparteitages stimmt Kooperationsvereinbarung zu

Den Bericht zum Parteitag lesen Sie hier in dieser Rubrik.

Auf den Bildern sehen Sie die Eröffnung des Parteitages, Stefan Ludwig bei seinem Bericht zu den Verhandlungen zu Rot-Rot in Brandenburg, Konni Wehlan bei ihren Ausführungen zur Kooperation im Kreistag, Gerhard Schlag und Jürgen Akuloff in der Diskussion zur Kooperationsvereinbarung, die versammelten Delegierten (u. a. bei der Abstimmung), und die Überreichung eines kleinen Dankeschöns an Stefan Ludwig für ein Kommen zu uns nach Luckenwalde.

27. September 2009

Wahlparty im Luckenwalder Kreishaus

Um 20 Uhr startete die Wahlparty der Parteien im Luckenwalder Kreishaus. Grund zum Feiern gab es für uns mehr als reichlich. Die Landesgruppe der LINKEN im Bundestag konnte sich dank Stimmenzuwächsen auf sechs Abgeordnete vergrößern und dieses Mal vier Direktmandate erringen.

In absoluten Zahlen gewannen wir auch bei der Landtagswahl hinzu, nur wurde dies in Prozenten (und letzlich Mandaten) nicht wirklich deutlich, da die Wahlbeteiligung (glücklicherweise) im Vergleich zu 2004 gestiegen war. Den Nazis gelang in keines unserer Parlamente der (Wieder-) Einzug. Konni Wehlan verteidigte ihr Direktmandat mit einer Steigerung um 1.414 auf 9.879 Stimmen im Vergleich zur Wahl 2004 souverän.

Die Bürgermeisterwahlen in Luckenwalde und Nuthe-Urstromtal gingen für uns auch erfolgreich aus. Monika Nestler erreichte bereits im ersten Durchgang mehr als 51% der Stimmen und ist somit ab Januar 2010 die neue Bürgermeisterin in der Großgemeinde. Kirsten Gurske in Luckenwalde unterlag leider der Amtsinhaberin von der SPD, erkämpfte jedoch mit rund ein Viertel der Stimmen einen guten zweiten Platz.

Auf den Bildern: Fiebern mit den Ergebnissen, erste Interviews für die Presse, Glückwünsche und Dank an Kirsten Gurske und Konni Wehlan, Gratulation an die neue Bürgermeisterin von Nuthe-Urstromtal, Monika Nestler.

20. September 2009

Tag der offenen Tür in der Kreisverwaltung

Kreistagsfraktion bot tolles Programm und stand Rede und Antwort

Auch an einem Sonntag heißt es bei uns: Hier ist DIE LINKE. Anlass war diesmal der 1. Tag der offenen Tür in der Kreisverwaltung Teltow-Fläming von 11 bis 17 Uhr. Geladen hatten die Kreisverwaltung und der Kreistag und so boten auch die hier vertretenden Fraktionen, mal mehr mal weniger (oder gar nicht), den Besucherinnen und Besuchern im Kreishaus Einblick hinter die Türen. Wir für unseren Teil boten bei kostenlosem selbstgebackenen Kuchen und Kaffee in gemütlicher Atmosphäre - wir hatten u. a. unser Rotes Sofa dabei -, mit Informationen zur Arbeit der Fraktion und dem bereits im Kreistag Erreichtem den Leuten gleich am Eingang im ersten Stock des Hauses einen freundlichen Anlaufpunkt. Ferner zeigte unser Fraktionsmitglied Maritta Böttcher eine Präsentation zum Zuckertütenfest 2009 in Jüterbog und fragte die Besucherinnen und Besucher nach einem Namen für den dort präsentierten roten Kater. Rudolf Haase wiederum zeigte einem Film über das afrikanische Land Gambia, in dem er ein Patenkind hat und stellte einige Mitbringsel aus. Das kommunalpolitische forum war auch mit Informationsmaterial vor Ort und Gerald Bassing sorgte mit seinen Saxophoneinspielungen immer wieder für Auflockerung und ausgesproche Kurzweil. Etliche Leute zeigten Interesse an unserer Arbeit, äußerten Zustimmung zu unserer Politik, wünschten uns Glück für die kommenden Wahlen und nahmen auch in unserer Gesprächsecke auf dem Roten Sofa Platz und ließen sich den Kuchen schmecken.

PS: Der Landrat kam nicht nur einmal zum Kuchen essen bei uns vorbei ...

16. September 2009

Kerstin Kaiser und Band in Jüterbog

Kerstin Kaiser war an diesem Tage als unsere Spitzenkandidatin zur Landtagswahl im südlichen Teil unseres Landkreises unterwegs und wurde von Konni Wehlan begleitet. Besucht wurden nach einem Infostand in Dahme eine Kita, die Agrargenossenschaft Dahme und auch die Süßmost- und Weinkelterei in Hohenseefeld.

Am Abend gab es dann das Highlight - das Konzert von Kerstin Kaiser und Band unter dem Titel "Der rote Mohn". Es war ein wirklicher Höhepunkt, professionell und musikalisch gut arrangiert und inhaltlich stark in der Aussage.Mit diesem schönen Abend haben wir alle nochmal die richtige Motivation für den Endspurt im Wahlkampf erhalten. Zum Abschluss signierte Kerstin Kaiser dann noch ihre mitgebrachten CD´s und man genoss noch ein kleines Gläschen Wein.

13. September 2009

Enkelmann, Kutzmutz und Dunkel spenden Flachbildschirme

Auf Einladung des Kandidaten für den Landtag Brandenburg im Wahlkreis 23, Peter Dunkel, kamen am Sonntag Dr. Dagmar Enkelmann, Spitzenkandidatin unserer Partei für den Bundestag sowie Rolf Kutzmutz, Kandidat des Wahlkreises 62 für den Bundestag, nach Ludwigsfelde. Nach einigen Informationen über die Strukturen unserer Partei in Ludwigsfelde, war ein Besuch des Märkischen Kinderdorfes geplant, denn das Thema Bildung und Zukunftschancen unserer Kinder sind ein Schwerpunktthema unserer Kandidaten in ihrer politischen Arbeit.

Unsere kleine Delegation wurde von der Geschäftsführerin und Leiterin Frau Monika Balzer, ihrer Stellvertreterin Frau Iris Wassermann und einigen Kindern begrüßt. Frau Balzer berichtete über die Geschichte des Kinderdorfes, das sich auf über 14.000 m² mitten in der Stadt befindet und engen Kontakt zur Nachbarschule und der Kita nebenan pflegt. Nachdem alle Fragen der Kandidaten beantwortet waren, war eine Begehung der Häuser vorgesehen.

Da Gäste selten ohne Geschenk kommen, überraschten unsere Kandidaten mit zwei neuen Flachbildmonitoren, die sie der Leiterin Frau Balzer, übergaben.

1. September 2009

Dagmar Enkelmann in der Region Zossen

Mit einem Roten Frühstück auf dem Zossener Marktplatz startete Dagmar Enkelmann am 1. September ihre Tour durch den Bundestagswahlkreis 63. Ein aktuelles Thema, so beim Interview mit Rangsdorf TV, war die Frage nach der Haltung der LINKEN zur Privatisierung von Gewässern durch die BVVG, die gerade in der Region unseres Landkreises mit dem angestrebten Verkauf des Mellensees hohe Wellen schlägt. Dagmar Enkelmann betonte, dass DIE LINKE sich bereits seit Jahren gegen diese Verkäufe - auch von Wald und Äckern im Osten - ausspreche und entsprechende parlamentarische Initiativen unternommen habe. Ihrer Ansicht nach reiche das jetzt verkündete Verkaufsmoratorium bis Ende des Jahres nicht aus - der Privatisierungsauftrag der BVVG müsse generell weg.

Dagmar Enkelmann beteiligte sich auch an einer Plakatierungsaktion, debattierte mit Bürgerinnen und Bürgern über Möglichkeiten und Grenzen linker Kommunalpolitik. Die Beteiligung an den verschiedenen Veranstaltungen zeigte uns auch, dass das Interesse an der Politik und den Wahlen groß ist - hoffen wir, dass sich dies auch in der Wahlbeteiligung niederschlägt.

25. August 2009

Wahlkampf 2009: Plakatekleben für die Kandidaten

Wahlkampfeinsatz am 25. August in der Geschäftsstelle der LINKEN in Ludwigsfelde um die Plakate für Peter Dunkel zu kleben. Peter Dunkel kandidiert im Wahlkreis 23 für den Landtag.

22. August 2009

Zuckertütenfest in Jüterbog

DIE LINKE überreicht 100 neuen Erstklässlern aus Jüterbog Zuckertüten

DIE LINKE hatte zum Zuckertütenfest in den Schlosspark von Jüterbog geladen und die zukünftigen Erstklässler waren zahlreich erschienen, um dieses traditionelle Fest des Regionalverbandes Teltow-Fläming-Süd zu erleben.
Sie kamen aber nicht allein, sondern brachten Urgroßeltern, Großeltern, Eltern, die großen und die kleinen Geschwister gleich mit. So wurde auch aus dem diesjährigen Zuckertütenfest ein Fest für die ganze Familie. Auch die Kämmerin der Stadt, Frau Bohmert, und Frau Tuckai, sind unserer Einladung gefolgt.
Bei Kaffee und Kuchen wurde geplaudert, mit großem Engagement erstellten die jungen Künstler/innen ihre Beiträge zum Malwettbewerb und die am Infostand erhältlichen Windmühlen wurden auf ihre Haltbarkeit im Dauerbetrieb getestet.
Ersehnter Höhepunkt war die Verteilung der Zuckertüten an die Erstklässler durch die Vorsitzende des Regionalverbandes, Maritta Böttcher. Auch die kleineren Geschwister, die erst im nächsten Jahr zur Schule kommen, gingen nicht leer aus und erhielten eine Zuckertüte.
Auf zusätzliche Geschenke konnten sich die Gewinner/innen des Malwettbewerbs freuen. Die Preisträger/innen ließen dann zusammen mit Diana Golze MdB, Direktkandidatin zur Bundestagswahl im Wahlkreis 61, einen großen Ballon in die Luft, dessen Finder/in ein Besuch im Deutschen Bundestag versprochen ist.

Fotos und Text (in Auszügen) Klaus Pollmann

22. Juli 2009

Teltow-Fläming im Wahlquartier vorgestellt

Präsentation des Landkreises im Wahlquartier der LINKEN in den Potsdamer Bahnhofspassagen

Am vergangenen Mittwoch stellte sich im Wahlquartier der LINKEN in Potsdam der Landkreis Teltow-Fläming vor. Ein Einstiegsportal des Fläming-Skate mit Karten und verschiedenem Werbematerial waren ebenso vorhanden wie der Luckenwalder Künstler Karl Späth mit seiner Frau, die zahlreiche ihrer bildhauerischen Werke präsentierten. Kommunal- und Landespolitiker der LINKEN aus TF, wie unsere Landtagsabgeordnete Kornelia Wehlan, der Vorsitzende der Stadtfraktion Luckenwalde, Erik Scheidler oder auch unsere Kandidaten zur Landtagswahl im Wahlkreis 25, Hartmut Rex, und zur Bundestagwahl im Wahlkreis 63, Steffen Kühne, waren vor Ort.

12. Juli 2009

Impressionen vom Landesparteitag in Potsdam

Landtagswahlprogramm beschlossen und Kompetenzteam vorgestellt

Auf den Bildern sehen das Folgende: Blick von außen in den Saal, die Delegierten, Kerstin Kaiser, Konni Wehlan im Saal, der neu gewählte Europaabgeordnete Helmut Scholz, Konni Wehlan bei ihrer Rede, unseren Bundestagskandidaten Steffen Kühne im Gespräch mit den Medien und das der Öffentlichkeit vorgestellte Kompetenzteam.

6. Juli 2009

"DIE LINKE im Wahljahr 2009" - Bürgerforum der LINKEN

Abschluss der MdB-Tour mit Podiumsdiskussion im Luckenalder Kreishaus

Als Abend- und Abschlussveranstaltung der Sommertour der Bundestagsabgeordneten der LINKEN fand im Luckenwalder Kreishaus ein Forum statt. Als Diskussionsgäste nahmen auf dem Podium die hiesige Landtagsabgeordnete Konni Wehlan, der Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Wolfgang Neskovic, die Luckenwalder Bürgermeisterkandidatin Kirsten Gurske und der Bundestagskandidat im hiesigen Wahlkreis, Steffen Kühne, Platz. Moderiert wurde die Runde vom Stellvertretenden Kreisvorsitzenden der LINKEN Teltow-Fläming, Ralph Krech.

Themen waren Probleme auf der Bundes-, Landes- Kreis- und eben auch Stadtebene.

6. Juli 2009

MdB´s vor Ort - Tour der Landesgruppe Brandenburg

Dagmar Enkelmann und Wolfgang Neskovic besuchten Luckenwalde und Felgentreu

Die Landesgruppe der LINKEN Brandenburg im Deutschen Bundestag startete auch in diesem Jahr wieder ihre Sommertour. Besucht werden eine Woche lang die Wahlkreise die bisher noch keinen Bundestagsabgeordneten der LINKEN haben. Luckenwalde war die erste Station von Dr. Dagmar Enkelmann, 1. Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag, und dem rechtspolitischen Sprecher der Fraktion, Wolfgang Neskovic, Richter am Bundesgerichtshof a. D.Dagmar Enkelmann besichtigte die Wohnbaugenossenschaft Luckenwalde. Zusammen mit Kirsten Gurske, dem Fraktionsvorsitzenden der LINKEN in der SVV Luckenwalde, Erik Scheidler und dem Stadtverordneten und gewählten Vertreter der Mieter der Wohnbaugenossenschaft, Manfred Thier, einzelne Wohngebiete, z. B. in der Straße des Friedens, in der Weststraße oder in der Arndtstraße/Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße unter fachkundiger Führung von Jörg Kerpa, dem kaufmännischen Vorstand der Wohnbaugenossenschaft.

Dagmar Enkelmann als Spitzenkandidatin der LINKEN zur Bundestagswahl zeigte sich beeindruckt von den Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen der Wohnbaugenossenschaft. Seniorenfreundlichkeit, Spielplätze und viel grünes Umfeld sprechen für Offenheit und angenehmes Wohnen.

Wolfgang Neskovic, Konni Wehlan, die Bürgermeisterkandidatin für Nuthe-Urstromtal, Monika Nestler, die Fraktionsvorsitzende der LINKEN in der GV Nuthe-Urstromtal, Monika Krause, der Bundestagskandidat für den Wahlkreis Steffen Kühne und der Landtagskandidat Peter Dunkel weilten in der Zeit in der Tier- und Pflanzenproduktion in Felgentreu. Besichtigt wurden durch die Gäste mit fachkundigen Erläuterungen von Herrn Eppinger ferner die Gemüseproduktion und die Biogasanlage.

21. Juni 2009

Bundestagswahlparteitag 2009 in Berlin

DIE LINKE beschloss in der Berliner Max-Schmeling-Halle ihr Bundestagswahlprogramm

Der Bundestagswahlparteitag der Partei DIE LINKE am 20. und 21. Juni 2009 in der Berliner Max-Schmeling-Halle hat das Bundestagswahlprogramm 2009 beraten und beschlossen. Alle Informationen dazu finden Sie hier.
Im folgenden einige Impressionen (v.l.n.r.): Die Halle von außen, die noch leeren Plätze, Eröffnung durch Showeinlage, wie immer ein großes Medieninteresse, der voll versammelte Souverän, Glückwünsche an die neuen Europaabgeordneten, Rede des Parteivorsitzenden Lafontaine, Gregor Gysi zieht Bilanz der Bundestagsfraktion, Beschluss des Wahlprogramms, Applaus zum Beschluss, Schlusswort des Vorsitzenden Bisky, Ende des Parteitages mit der "Internationalen".

13. Juni 2009

Rosa Luxemburg "Die Demokratie ist unentbehrlich"

Veranstaltung in Zossen aus Anlass des 90. Jahrestages der Beisetzung Rosa Luxemburgs

Am Sonnabend, den 13. Juni 2009 fand im „Waldstadt-Treff“ in Zossen die Veranstaltung „Rosa Luxemburg – Die Demokratie ist unentbehrlich“ zum 90. Jahrestag der Beisetzung der Revolutionärin Rosa Luxemburg statt. Veranstalter war die Basisorganisation Zossen der Partei DIE LINKE. Rund 50 Menschen nahmen an der Veranstaltung teil, wo unter anderem die Schauspielerin Regine Seidler und der Historiker und Geschäftsführer des Karl-Dietz-Verlages, Dr. Jörg Schütrumpf auftraten. Auch der Verleger Uwe Soukup erzählte über das Leben und die Ermordung der Rosa Luxemburg. Brisanz erhält diese Veranstaltung vor allem durch den Hintergrund, dass die Leiche der Revolutionärin wohl niemals die Charité verlassen hatte.

Text und Fotos: Felix Syrovatka

2. Juni 2009

Helmut Scholz im Süden des Landkreises unterwegs

Brandenburger Kandidat für das Europaparlament unterstützt Wahlkampf am Info-Stand

Kurz vor der Europawahl am 7. Juni besuchte unser Kandidat Helmut Scholz Jüterbog und Luckenwalde, um in den letzten Tagen vor der Wahl nochmal ordentlich bei den Wählerinnen und Wählern zu werben. In Jüterbog fand ein Pressegespräch und ein Info-Stand statt und wie auch auf dem Bild aus Luckenwalde zu sehen, kam Helmut Scholz schnell mit den Bürgern ins Gespräch und beantwortete auch deren Fragen. Bei Vielen war Verdruss spürbar und auch die Bemerkung nicht wählen zu gehen fiel häufiger. Helmut Scholz konnte jedoch mit seinem engagierten Auftreten und unschlagbarem Fachwissen über Europa, welches er sich als Mitglied im Vorstand der Europäischen Linkspartei über Jahre angeeignet hat, punkten.

23. Mai 2009

Luckenwalde gegen Nazis

Deutliche Zeichen gegen Rechtsesxtremismus in Luckenwalde gesetzt

Bei gutem Wetter und vielen Besucherinnen und Besuchern wurde an diesem Tag in Luckenwalde deutlich gemacht, was für die gesamte Bundesrepublik gilt: Nazis haben in unserer Gesellschaft keinen Platz. Mit deutlichen Worten sprachen die Rednerinnen und Redner auf der Bühne am Rathaus, unter ihnen der Präsident des Landtages Brandenburg, Gunter Fritsch, gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz. Info-Stände von Initiativen gegen rechts aus der Region stellten sich ebenfalls vor. Mit diesem Bürgerfest bei viel Musik und der Gegendemo im Stadtgebiet wurde den Rechten und ihren wirren Denkansätzen offenbar schnell die Freude vermiest: Nach ihrer Kundgebung am Kreishaus (welche aufgrund massiver Parkaktionen der Kreisverwaltung sehr wenig Platz fand) begaben sie sich relativ zügig zum Bahnhof und verließen die Stadt wieder. Mit der abschließenden Kehr-aus-Aktion, eingeleitet von Kirchturmglockengeläut, wurde dann auch den letzten Überrresten der Rechten-Demo der Garaus gemacht. Um kurz nach halb sieben wurde dann die Stadt wieder als sauber erklärt.

17. Mai 2009

Plakatekleben zur Europawahl

Im Kreisgebiet hieß es die letzten Tage: Plakate kleben und aufhängen zur bevorstehenden Europawahl. Desweiteren kam in Luckenwalde noch hinzu, dass zusätzlich 60 Plakate gegen die Nazi-Demo am 23. Mai geklebt werden mussten um ein deutliches Zeichen gegen den rechten Mob in der Kreisstadt zu setzen. Wie immer waren alle Beteiligten mit vollem Einsatz dabei.

16. Mai 2009

3. Tagung des 1. Landesparteitages in Blossin

Vorstellung des Landtagswahlprogramms im Entwurf

Die Spitzenkandidatin zur Landtagswahl, Kerstin Kaiser, stimmte die Delegierten auf einen harten Wahlkampf ein, in dem die Inhalte zählen. DIE LINKE ist dabei mit ihrem Wahlprogramm und den 13 Schlüsselprojekten sehr gut aufgestellt. Die SPD wird sich entscheiden müssen, ob sie ihre Versprechungen, beispielsweise hinsichtlich des gesetzlichen Mindestlohn umsetzen will. Das wird nur mit der LINKEN gehen.
Inhaltlicher Schwerpunkt des Parteitages war der Beschluss "Krise bewältigen – Armut bekämpfen – Demokratie stärken – Zukunft gewinnen: Es ist an der Zeit. Für Brandenburg." als Entwurf des Landtagswahlprogrammes auf der Grundlage eines Antrages des Landesvorstandes.
Als Vorsitzender der Bundestagsfraktion stimmte Gregor Gysi auf einen harten aber lohnenswerten Wahlkampf ein.
Die 180 Delegierten wählten außerdem als Mitglied des Landesvorstandes unseren stellv. Kreisvorsitzenden Ralph Krech nach.
Mit einer tollen Lichtshow und der Vorstellung der Plakatkampagne zur Europawahl am 7. Juni ging der Parteitag zu Ende.

16. Mai 2009

Landesvertreterversammlung in Blossin

Landesliste zur Bundestagswahl 2009 gewählt

Mit einem hervorragenden Ergebnis ist Dagmar Enkelmann zur Spitzenkandidatin der LINKEN Brandenburg zur Bundestagswahl 2009 gewählt worden. 97,7% der Delegierten gaben ihr ihre Stimme und sprachen ihr so großes Vertrauen und Zuversicht auf ein gutes Wahlergebnis sowohl als Direktkandidatin als auch als Anführerin der Landesliste aus.

Dagmar Enkelmann dankte den Anwesenden für ihre Wahl und versprach, mit ganzer Kraft für die Interessen der Brandenburger Bürger zu kämpfen.

Die Kandidaten für unseren Kreisverband, also Diana Golze und Steffen Kühne, wurden mit guten Ergebnissen bedacht. Rolf Kutzmutz unterlag leider in einer Kampfabstimmung dem jetzigen Abgeordneten Wolfgang Neskovic. Mit kleine Präsenten wurden außerdem unseren jetzigen Abgeordneten des Europäischen Parlaments und des Bundestages gedankt.

11. Mai 2009

Lothar Bisky zu Gast in Blankenfelde

Unser Parteivorsitzender und Spitzenkandidat zur EU-Wahl war im Landkreis unterwegs

Am Montagabend, den 11.05.2009, strebten ca. 120 Menschen in den großen Saal der grünen Passage, um den Spitzenkandidaten der LINKEN für das EU-Parlament zu sehen und zu hören. Flankiert wurde der Vorsitzende unserer Partei sowie auch der Europäischen Linken von Steffen Kühne und Hartmut Rex, die für den Bundestagswahlkreis 63 bzw. Landtagswahlkreis 25 kandidieren.
Lothar Bisky warb eindringlich dafür, am 7. Juni an der Europawahl teilzunehmen und dabei möglichst die Kandidaten der LINKEN zu wählen. Er würdigte die Arbeit unserer bisherigen Europaabgeordneten, insbesondere des Brandenburgers Helmuth Markov.
Bei der sich anschließenden regen Diskussion gab es Fragen an Lothar Bisky zu Problemen der Erweiterung der EU, die er anhand von solchen Ländern wie Türkei, Ukraine, Georgien, Moldawien, Zypern u. a. erläuterte. Weitere Fragen gab es zu den Strömungen innerhalb unserer Partei, zur Regulierung der Finanzmärkte, zur Forderung „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“, zum Verhältnis der Europäischen Linken zu Russland („keine Sicherheit gegen sondern nur mit Russland“) und andere, die seitens unseres Parteivorsitzenden ausführlich und kenntnisreich beantwortet wurden.

9. Mai 2009

Kommunalkonferenz "Europa und die Kommunen"

Informationen und Diskussion im Luckenwalder Kreishaus

Zu einer Kommunalkonferenz zum obigen Thema hatte der Kreisverband nach Luckenwalde eingeladen. Im Kreishaus wurden viele Informationen gegeben - und das von interessanten Gästen. So schilderte Thomas Raeck als stellvertretender Generalsekretär unserer Fraktion im Europäischen Parlament die Bedeutung und den Einfluss der EU-Politik auf Deutschland und damit letztlich auch auf unsere Kommunen vor Ort. Leider konnte der eigentlich angekündigte Helmuth Markov als Mitglied des EP nicht erscheinen. Zur gleichen Zeit fand in Köln eine große Konferenz von Rechten statt und die Teilnahme auf der Gegenkundgebung wurde der LINKEN nur ermöglicht, wenn ein Mitglied des EP teilnehmen würde.
Kerstin Kaiser als unsere Spitzenkandidatin zur Landtagswahl stimmte uns zusätzlich auf die weiteren Wahlen ein, insbesondere auch auf die Landtagswahl. Sie erinnerte daran, dass die Forderungen, die die SPD zur Landtagswahl stellt, jetzt schon durchsetzbar wären - mit uns. So sind Mindestlohn und Co. für die CDU vor der Wahl und nach der Wahl rote Tücher und nicht verhandelbar, für die SPD jedoch zentrale Forderungen. Aus diesem Grund wird DIE LINKE. im Landtag zu den letzten Sitzungen vor der Wahl mit Anträgen nochmal massiv an die Einhaltung der sozialen Versprechen durch die SPD appellieren.
Der stellv. Vorsitzende unseres Kreisverbandes, Ralph Krech, stellte dann in seinem Referat nochmals den Einfluss der EU dar, so auch in der Kontrolle der Finanzmärkte - wenn sie denn tätig werden würde. Er erinnerte auch daran, dass die Sozialdemokraten noch im April 2009 im EU-Parlament nicht gegen die Ratingagenturen stimmten, welche maßgeblich durch positive Bewertung von Schrottpapieren die Finanzkrise auslösten.
In der anschließenden Podiumsdiskussion wurden von allen Teilnehmern noch die Fragen aus dem Publikum beantwortet.

8. Mai 2009

8. Mai - Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus

DIE LINKE gedenkt dem Ende des 2. Weltkrieges vor 64 Jahren

Auch in diesem Jahr wurde im gesamten Kreisgebiet an das Ende des 2. Weltkrieges und der damit verbundenen Befreiung vom Hitlerfaschismus erinnert. So wurden u. a. in Ludwigsfelde, Jüterbog und Luckenwalde an den Gedenkstätten Blumen und Kränze niedergelegt und im Stillen gedacht.

Foto 6 & 7: Petra Haase, Jüterbog

22. April 2009

Peter Sodann in Jüterbog

Bundespräsidentschaftskandidat der LINKEN zu Gast bei den "Jüterboger Gesprächen"

Ironisch und heiter nahm Peter Sodann das zahlreich erschienene Publikum mit auf eine Reise durch die (Moral-) Geschichte der Menschheit. Im Jüterboger Kulturquartier Mönchenkloster las Peter Sodann aus seinen eigenen Werken vor und beleuchtete mit Zitaten von Goethe bis Gandhi die Verhältnisse in dieser und vergangenen Republiken. Mit Anekdoten und Witzen abgerundet bereitete er seinem Publikum einen zugleich lehrreichen und unterhaltsamen Abend. Bei vielen wird die Mahnung des „betenden Kommunisten“ nachklingen, sich gegen die verbreiteten sieben Todsünden zu wehren, die Mahatma Gandhi so beschrieb:

   1. Reichtum ohne Arbeit
   2. Genuss ohne Gewissen
   3. Wissen ohne Charakter
   4. Geschäft ohne Moral
   5. Wissenschaft ohne Menschlichkeit
   6. Religion ohne Opferbereitschaft
   7. Politik ohne Prinzipien

Im Anschluss an die Veranstaltung signierte Peter Sodann noch seine mitgebrachten Bücher, welche käuflich zu erwerben waren.

18. April 2009

Steffen Kühne ist unser Kandidat

DIE LINKE im Wahlkreis 63 stellt für die Bundestagswahl 2009 ihren Direktkandidaten auf

Am 18.04.2009 fand wie geplant die Regionalkonferenz des Wahlkreises 63 statt. Der Wahlkreis 63 sind der Großteil vom Landkreis Teltow-Fläming und der komplette Landkreis Dahme Spreewald sowie vom Landkreis Oberspreewald-Lausitz die Gemeinde Lübbenau. In den "Amtsstuben" in Schönefeld tagten 79 Delegierte nebst Gästen. Nach der Begrüßung durch Stefan Ludwig und einer sehr anregenden Auftaktrede der Franktionsvorsitzenden und Spitzenkandidatin für die Landtagswahl Kerstin Kaiser, stellten sich beide Kandidaten den Fragen der Anwsesenden. Der daran anschließende Wahlgang endete mit einem überragenden Votum für Steffen Kühne. Kühne ist Diplomverwaltungswissenschaftler und Bundessprecher der linksjugend ['solid], der Jugendorganisation der LINKEN.
Steffen Kühne hat mit seinen 27 Jahren bereits einen beeindruckenden Erfahrungsschatz vorzuweisen. Sei es als Zivildienstleistender mit mehrfach Schwerstbehinderten, als Entwicklungshilfekoordinator in Westafrika, oder als Sprecher von Solid.
Wir sind überzeugt, Steffen Kühne wird seinen Mitbewerbern den Kampf um den Sitz im Bundestag schwer machen und wünschen ihm und uns viel Erfolg.

An dieser Stelle noch einmal - Herzlichen Glückwunsch Steffen!

20. März 2009

Pressegespräch und Kreisbereisung

Landtagsspitzenkandidatin Kerstin Kaiser zu Gast in Luckenwalde

Zu einer Kreisbereisung war die Spitzenkandidatin zur Landtagswahl, Kerstin Kaiser, zu Gast in Luckenwalde. Auf den vorangegangenen Rundreisen durch Brandenburg wurden die ersten Eckpunkte des Wahlkampfprogramms erläutert und diskutiert. An der Veranstaltung in unserer Kreisgeschäftsstelle nahmen neben dem Landesvorsitzenden der LINKEN, Thomas Nord, auch noch die hiesigen Landtags- und Bundestagskandidaten teil und nutzten die Veranstaltung, um sich vorzustellen.

Vor der Regionalberatung fand im Kreishaus ein Pressegespräch mit unserer Kreisspitze und Kerstin Kaiser statt, auf dem schwerpunktmäßig die Breitbandförderung, also das Schnelle Internet, auf der Agenda stand.

12. März 2009

Bundestagsbesuch bei Dr. Dagmar Enkelmann

Einladung der 1. Parlamentarischen Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE. angenommen

Eine Gruppe von ca. 40 Personen aus dem Kreisverband, u.a. aus Jüterbog, Luckenwalde und Ludwigsfelde, folgte der Einladung der 1. Parlamentarischen Geschäftsführerin unserer Fraktion im Deutschen Bundestag, Dr. Dagmar Enkelmann, und besuchte diese im Reichstagsgebäude in Berlin. Ein eineinhalbstündiges Gespräch im Fraktionssitzungssaal der LINKEN stand ebenso auf der Tagesordnung wie eine anschließende Führung im Gebäude durch den Besucherdienst. Stationen waren neben der Besuchertribüne im Plenarsaal auch der Andachtsraum oder die Abgeordnetenlobby. Das Ende des Besuchs bildete dann der Gang auf die Dachterrasse des Reichstages mit Besichtigung der Kuppel und abschließendem Fototermin.

8. März 2009

8. März - Internationaler Frauentag

Glückwunschaktion im DRK-Krankenhaus Luckenwalde

Zum 98. Internationalen Frauentag suchten sich die Vetreter des Kreisverbandes, der Kreistagsfraktion und der Stadtfraktion Luckenwalde der LINKEN dieses Mal das Luckenwalder Kreiskrankenhaus für ihre Glückwunschaktion aus, und das mit vollem Erfolg. Mehr als 120 rote Nelken und auch Glückwunschkarten waren in kürzester Zeit an die "Frau" gebracht. Ärztinnen, Krankenschwestern, Patientinnen, Köchinnen und auch Besucherinnen konnten wir so eine kleine Freude bereiten. Die Danksagungen der Beglückten sind für uns Ansporn auch nächstes Jahr weiter an dieser Tradition festzuhalten.

1. März 2009

Europaparteitag und VertreterInnenversammlung in Essen

Europawahlprogramm und Kandidatenliste in Europas Kulturhauptstadt 2010 beschlossen

21. Januar 2009

Fraktion der LINKEN vor Ort

Unsere Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete auf der Internationalen Grünen Woche

Bereits zum zweiten Mal hat die Bundestagsfraktion der LINKEN einen Stand auf der Grünen Woche in Berlin gehabt. So standen u.a. auch die Agrarexperten der Fraktion zu Gesprächen bereit. Unsere Kreisvorsitzende war in ihrer Funktion als agrarpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Brandenburg ebenfalls in den Messehallen unter dem Funkturm.
Am Stand des Landkreises Teltow-Fläming: Die Bundestagsabgeordnete Dr. Dagmar Enkelmann und die Landtagsabgeordnete Kornelia Wehlan waren am Abend des Brandenburg-Tages am Stand der Sanddorn GbR Hohenseefeld. Sie informierten sich beim Geschäftsführer über neue Produktionsverfahren, notwendigen Förderungen und Produktionserweiterungen bis nach Sibirien.

11. Januar 2009

Luxemburg-Liebknecht-Ehrung in Berlin Friedrichsfelde

90. Jahrestag der Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts

"Der Parteivorstand betrachtet das stille Gedenken in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde, die Demonstration zur Gedenkstätte sowie die Kranzniederlegung am Landwehrkanal als Bestandteile der Ehrung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht anlässlich des 90. Jahrestages ihrer Ermordung. Der Parteivorstand ruft die Mitglieder, Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei DIE LINKE auf, an der Ehrung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht teilzunehmen."

(Aus dem Beschluss des Parteivorstandes)

Auch aus unserem Kreisverband waren Vertreterinnen und Vertreter nach Berlin-Friedrichsfelde gereist um in stillem Gedenken an die Geschehnisse vor 90 Jahren zu erinnern.