Zur Zeit wird gefiltert nach: Unsere Abgeordneten

18. April 2018

Schaf- und Ziegenhaltung unterstützen

Anke Schwarzenberg

Schafhaltung ist Teil der traditionellen Landbewirtschaftung und wichtig für die Biotop- und die Deichpflege. Der Landtag hat 2014 einen Beschluss zur Förderung der Schafhaltung gefasst, den die Landesregierung umgesetzt hat. Die Förderung ist viel besser geworden, es gibt Programme zur Heidepflege, zur Grünlandbeweidung, zur Deichpflege, zum Erhalt seltener Rassen, zum Herdenschutz. Mit Insgesamt 2,9 Mio. Euro jährlich gehört Brandenburg bundesweit zu den Vorreitern bei der Unterstützung der Schafhaltung.

Probleme gibt es jetzt wieder neu durch erhöhte Kosten: Mit den Bodenpreisen sind die Pachtpreise stark gestiegen, der Herdenschutz macht zusätzlichen Aufwand und die Unfallversicherung ist viel teurer geworden. Mit unserem Antrag fordern wir die Landesregierung deshalb auf, die Prämienhöhen zu überprüfen. Wenn sie nicht reichen muss da noch Geld raufgelegt werden. Das gilt für EU-Mittel ebenso wie für den Vertragsnaturschutz, den das Land bezahlt.

Für die nächste EU-Förderperiode erhoffen wir uns eine Weidetierprämie, die die Tierzahl und nicht die Fläche fördert. Eine solche Prämie schon jetzt einzuführen scheint auf Bundesebene aber nicht durchsetzbar zu sein.

Anke Schwarzenberg, agrarpolitische Sprecherin der LINKEN im Landtag Brandenburg

Zum Antrag: Drucksache 6/8578.