Zur Zeit wird gefiltert nach: DIE LINKE. Teltow-Fläming

12. August 2018

Wieder ein Zuckertütenfest für alle

Bundestagsmitglied Anke Domscheit-Berg (mit Hut) war gern gesehener Gast auf dem Fest.

Bald füllen sich in unserem Landkreis wieder die Schulhäuser und Pausenhöfe. Denn wenn die Kürbisse reifen und die roten Äpfel an den Bäumen prangen, ist das Ende der großen Sommerferien in Sicht und nicht nur für alle Schulkinder, sondern auch für die Schulanfänger beginnt der »Ernst des Lebens«. Doch zuvor, am 11. August, durften die sogenannten Erstklässler, in manchen Regionen auch »ABC-Schützen« genannten Schülerinnen und Schüler, ausgelassen das Jüterboger Zuckertütenfest, welches traditionell von der Partei DIE LINKE initiiert wird, feiern.

Maritta Böttcher, unsere stellvertretende Kreisvorsitzende, freute sich über die vielen kleinen Besucherinnen und Besucher, die jedes Jahr mit ihren Eltern zu diesem tollen Event kommen. Was anfangs als Veranstaltung für Familien mit nicht ganz so prallem Geldbeutel gedacht war, entwickelte sich zu einem fröhlichen Fest für alle künftigen Schulkinder, aber auch ihre kleineren und größeren Geschwister. Sehr gerne gesehen sind dabei immer auch Familien mit Migrationshintergrund, von denen in diesem Jahr auch wieder einige erschienen sind.

Auf Collien, Jonas, Celina, Nathalie, Charlotte, Maja, Jan, Mathilda, Marietta, Nancy, Eric, Nick und all die anderen Mädchen und Jungen aus Jüterbog, Neuheim, Fröhden, Markendorf, Kloster Zinna, Neuhof, Werder, Grüna oder sogar noch weiter her, die in diesem Jahr zum ersten Mal die Schulbank drücken werden, wartete ein spannendes Mitmachprogramm im Schlosspark. Neben Bewegungsspielen, wie Gleichgewichtsparcour, Geschicklichkeitsweitwurf, Hüpfburg und Glücksrad, durften sie an einem Malwettbewerb teilnehmen und ihren gestalterischen Ideen in der stets heiß umlagerten Bastel- und Kreativstraße von »Petzis Kinderland« freien Lauf lassen und vielleicht sogar den ein oder anderen Preis dafür ergattern.

Wer wollte, konnte sich das Gesicht anmalen lassen und dabei zur Elfe, Prinzessin oder gar »böses« Tier verwandelt werden. Lustige Tiere hingegen entstanden unter den geschickten Frauenhänden der Luftballonmodellage, die gingen dann weg wie »warme Semmeln«. Aber natürlich gab es auch richtiges Essen, denn mit Popcorn und Co. war reichlich dafür gesorgt. Dazu gab es noch leckeren Kuchen, den fleißige Parteimitglieder sowie Sympathisantinnen und Sympathisanten gebacken hatten. Kaffee für die Eltern und kalte Getränke für die Kinder komplettierten das kulinarische Angebot. Musikalisch beschallt wurde die Festwiese von DJ Macky, der auch in diesem Jahr wieder die Kinder mit Airbrush-Tattoos verschönerte. Maritta Böttcher verkündete schon bald den Höhepunkt des Festes, die Zuckertütenübergabe.

Prominente Gäste der Veranstaltung waren neben dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung von Jüterbog, Falk Kubitza (SPD), auch unsere Bundestagsabgeordnete Anke Domscheit-Berg, die in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal dabei war, denn das Fest gehörte zum Teil ihrer Sommertour durch ihren Wahlkreis. »Es ist die schönste Aufgabe überhaupt« sagte sie, »die Zuckertüten an die Erstklässler mit übergeben zu dürfen und es ist wunderbar, dabei in die leuchtenden Augen der Kinder zu sehen«. Besonders erfreut zeigte sie sich darüber, »dass DIE LINKE dieses bunte Fest für die Mädchen und Jungen ausrichtet, unabhängig vom Geldbeutel der Eltern« und natürlich wäre sie gerne auch beim nächsten Mal wieder mit dabei.

Zuvor aber lagen die Schultüten unter einem bunten Tuch versteckt, welches Anke dann gemeinsam mit anderen Erwachsenen und den Kindern lüften durfte, die sich dann mit großen Hallo auf die Überraschungen in der Tüte stürzten, doch ohne Panik, denn es gab genug für Alle.

Neu in diesem Jahr war erstmals die Übergabe kleiner Zuckertüten an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die sich, wie selbstverständlich, einbrachten und zum großen Gelingen des so zahlreich besuchten Zuckertütenfestes 2018 beitrugen. All ihnen sei herzlich gedankt für diese schöne Idee des Festes, das im nächsten Jahr wieder am Samstag vor der Einschulung stattfinden wird. Und das sicherlich nicht nur zur großen Freude der Kinder ...

Text: Sabine Gumpel
Fotos: privat