28. Mai 2010

Anerkennung für geleistete Arbeit

Anlässlich der Auszeichnung der Bürgerinitiative Zossen zeigt Gesicht als „Botschafter für Demokratie und Toleranz“ am vergangenen Sonnabend in Berlin erklärt die Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete der LINKEN, Kornelia Wehlan:

Wir haben großen Respekt vor dem Mut und der Zivilcourage der Bürgerinitiative „Zossen zeigt Gesicht“. Die Auszeichnung ist Anerkennung für die geleistete Arbeit und Verpflichtung zugleich für Demokratie und Toleranz auch zukünftig einzutreten. Rechtsextremer Gewalt, von zerborstenen Fensterscheiben, Morddrohungen bis hin zum Brandanschlag, müssen konkrete Schritte der Demokraten entgegengesetzt werden – in Zossen, im Landkreis und im Land.

Ebenso wichtig ist die angemessene Würdigung des alltäglichen Engagements, des Mutes und der Kraft für die Zivilgesellschaft, wie beispielhaft durch die Mitglieder der Bürgerinitiative tagtäglich gelebt. Die Bürgerinitiative in Zossen ist ein vorbildliches Beispiel für die Umsetzung und Wahrnehmung dieser gesellschaftlichen Verantwortung.

DIE LINKE unterstützt das Anliegen der Bürgerinitiative, in einem neuen Haus auch zukünftig für Demokratie und gegen Rechts Gesicht und Stimme zu zeigen. DIE LINKE. Teltow-Fläming übergibt dazu eine Spende von 210,- Euro an den Trägerverein der Bürgerinitiative – Bildung und Aufklärung Zossen e.V.