12. Dezember 2015

4. Gesamtmitgliederversammlung der LINKEN Teltow-Fläming

Bilanz der Arbeit des Kreisvorstandes der Wahlperiode 2013-2015

Der neue Kreisvorstand
Blick in den Saal

So schnell ist die erste Amtszeit rum: Nach zwei Jahren als Vorsitzender zog Felix Thier für den Kreisvorstand Teltow-Fläming der Partei DIE LINKE eine Bilanz zur Arbeit des Gremiums. Gut 90 Anwesende, darunter Genossinnen und Genossen sowie Gäste, waren dazu zur 4. Gesamtmitgliederversammlung in das Luckenwalder Kreishaus gekommen. Der Frauenanteil unter den stimmberechtigten Parteimitgliedern betrug knapp 38 Prozent.

Begrüßt wurden die Anwesenden von Landrätin Kornelia Wehlan, die uns auch dieses Mal sehr herzlich als Gastgeberin in "ihrem" Haus willkommen hieß. Als Gastredner unserer Versammlung meldeten sich Anita Tack und Norbert Müller als unsere Landtags- bzw. unser Bundestagsabgeordneter mit Grußbotschaften zu Wort.

Anita Tack zum Beispiel dankte den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die die Geflüchteten bei der Ankunft in unserer Region willkommen heißen und bei der Integration helfend zur Seite stehen. Dank gilt aber auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung Teltow-Flämings. Norbert Müller wiederum konnte von der aktuellen Bundestagsdebatte zur Bundeswehrbeteiligung in Syrien berichten. Wir schicken nach dem Willen der Bundesregierung nun unsere Armee, beteiligen uns an den dortigen Auseinandersetzungen - statt dafür zu sorgen, dass alle an den Verhandlungstisch kommen und der bereits jahrelange Krieg endlich ein Ende findet. Auch das wäre ein Beitrag zum Umgang mit der aktuellen Flüchtlingssituation!

Für den Kreisvorstand zog Felix Thier für die ersten beiden Jahre seiner Amtszeit Bilanz. Als Stichworte aus seiner Rede seihen hier die Entwicklung der Mitgliederzahlen, die Verbesserung unserer Öffentlichkeitsarbeit gerade im Bereich des Internets oder auch die zurückliegenden Wahlen zu den Kommunalparlamenten, dem Europäischen Parlament, zum Landtag Brandenburg und den Bürgermeisterwahlen in Am Mellensee und Ludwigsfelde genannt. Auch ging er auf die Situation der Geflüchteten hier bei uns im Landkreis ein. 

Durch die Mitglieder galt es ferner, einen neuen Kreisvorstand zu wählen, auch Delegiertenmandate für den Landes- und Bundesparteitag waren zu besetzen. Die Ergebnisse finden sich hier. Ebenso fassten die anwesenden Mitglieder unseres Kreisverbandes den Beschluss, dass künftig ein geschäftsführender Kreisvorstand die Arbeit des Kreisvorstandes unterstützen und erleichtern soll.

Und das erfüllte uns mit Stolz: Bei einer Spendensammlung für Geflüchtete und Unterstützungsprojekte für selbige in unserem Landkreis kamen dank den Genossinnen und Genossen 516 Euro zusammen!

Text: Felix Thier
Foto: Detlev Schiemann