Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming
Landrätin Frau Kornelia Wehlan

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

Telefon: (03371) 608-1000
Telefax: (03371) 608-9000

E-Mail: landraetin(at)teltow-flaeming.de
Website: www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung 

 
Kornelia Wehlan, Landrätin des Landkreises Teltow-Fläming (Foto: Pressestelle Landkreis)

Kornelia Wehlan

Geboren 1961 in Luckenwalde
verheiratet, 2 Kinder

Agraringenieurin, Landrätin des Landkreises Teltow-Fläming

Kornelia Wehlan absolvierte von 1977-1979 eine Ausbildung zur Agrotechnikerin/ Mechanisatorin und begann anschließend bis 1982 Pflanzenproduktion an der Fachhochschule -AIS- Cottbus zu studieren. Von 1982-1986 arbeitete sie dann in der LPG Hennickendorf und besuchte danach bis 1987 die Bezirksparteischule Potsdam. 1987 bis zur Wende war sie in der SED-Kreisleitung Luckenwalde beschäftigt. Seit 1990 war sie bis 2013 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Luckenwalde und gehörte seit dieser Zeit auch dem Kreisvorstand unserer Partei an. In den Jahren '92-'94 war sie Mitarbeiterin eines Bildungsvereins und wechselte anschließend als Mitarbeiterin in das Wahlkreisbüro von MdL Heinz Vietze. Im Jahr 1994 wurde sie Mitglied des Aufsichtsrates der Städtischen Betriebswerke GmbH Luckenwalde und gehörte von 1999 bis 2013 dem Kreistag Teltow-Fläming an. Hier war sie als Fraktionsvorsitzende der LINKEN tätig und wirkte u. a. im Kreisausschuss. Ebenfalls im Jahr 1999 zog sie in den Brandenburger Landtag ein und repräsentierte dort den Wahlkreis 24, von 2004 an sogar mit einem Direktmandat. In der Landtagsfraktion DIE LINKE. war sie die Sprecherin für Verkehrspolitik, Regionalplanung und Raumordnung, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Mitglied im Fraktionsvorstand. Ab 2009 war Kornelia Wehlan ferner Vorsitzende des Ausschusses für Infrastruktur und Landwirtschaft (A10) des Landtages.

Im Frühjahr des Jahres 2013 stellte sich Kornelia Wehlan für die Partei DIE LINKE der Direktwahl eines neuen Landrates für Teltow-Fläming. Sowohl im ersten Wahlgang als auch in der Stichwahl ging Kornelia Wehlan mit deutlichem Vorsprung als Siegerin hervor. Für das Erreichen des Mindestquorums der Wahlbeteiligung fehlten aber leider wenige hundert Stimmen.
Nach einer öffentlichen Ausschreibung der Landratsstelle bewarb sich Kornelia Wehlan vor dem Kreistag und erreichte in einer geheimen Wahl am 9. September 2013 im Stichwahlgang die Mehrheit der Stimmen. Am 14. Oktober erhielt sie daraufhin die Ernennungsurkunde für das Wahlbeamtenverhältnis (acht Jahre) und wurde am 21. Oktober vor dem Kreistag Teltow-Fläming vereidigt.